Frankreich stützt Unternehmen
Paris bietet Kreditversicherung an

Frankreich will Unternehmen davor bewahren, dass sie in Schwierigkeiten geraten, weil Kunden ihre Rechnungen nicht bezahlen. Frankreichs Finanzministerin Christine Lagarde kündigte deshalb am Donnerstag staatliche Deckungen für Kreditversicherungen an. Der Plan ist ein Element der Bemühungen der Regierung, die Wirtschaft anzukurbeln.

PARIS. Kreditversicherer springen ein, wenn ein Unternehmen einen Zahlungsausfall erleidet, da ein Kunde die gelieferte Ware nicht bezahlen kann. Bis zur Begleichung der Rechnung gibt der Lieferant de facto seinen Kunden über den Kaufpreis einen Kredit. Diese Kredite via Zahlungsfrist haben in Frankreich laut Finanzministerium ein Volumen von rund 1 200 Mrd. Euro. Rund ein Viertel dieser Summe – etwa 320 Mrd. Euro – sind durch Kreditversicherer vor dem Ausfall versichert. Marktführer hier ist die Allianz-Tochter Euler-Hermes.

Das Problem: Im Zuge der Krise haben die Kreditversicherer ihre Deckungszusagen gekürzt bzw. die Preise angehoben. Daher drohen vor allem Frankreichs schlecht kapitalisierte Mittelständler durch einen Zahlungsausfall eines ihrer Kunden selbst in Not zu geraten und die Krise weiter zu verschärfen.

An diesem Punkt setzt die Regierung an: Sollte ein Kreditversicherer einem Kunden die Deckung kürzen, übernimmt der staatliche Rückversicherer CCR (Caisse Central de Réassurance) den ausstehenden Teil des Kreditrisikos. Beispiel: Ein Versicherer kürzt die Deckung von 100 auf 50 Mio. Euro, die CCR übernimmt die ausstehenden 50 Mio. Euro des Risikos. „Der Staat wird aber die Versicherer nicht ersetzen“, sagt Clemens von Weichs, Vorstandschef von Euler-Hermes. „Senkt etwa ein Versicherer seine Deckung von 100 auf 20 Mio. Euro, gibt der Staat maximal 20 Mio. Euro als Zusatzdeckung.“

Finanzministerin Lagarde schätzt das Volumen dieser riskanten Kredittranchen auf rund fünf Mrd. Euro. Vermarktet wird die staatliche Deckung weiterhin über die etablierten Kreditversicherer. Das System soll ab dem 8. Dezember bereit stehen, verspricht Lagarde.

Der Haken: Die staatliche Kreditversicherung kostet zwischen 20 und 25 Prozent mehr als die Deckung der privaten Adressen. Weichs hält die Lösung aber für „eine gute Sache“, da sie Marktkonform ist und die Deckungskapazität der Kunden erhöht. „Wir diskutieren ähnliche Lösungen in England, Holland und Belgien.“ In Kürze wolle die Branche das Konzept auch der Bundesregierung vorstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%