Frankreichs Präsident
Sarkozy fordert Weltklimabehörde

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hat sich im Kampf gegen den Klimawandel erneut für den Aufbau einer globalen Umweltorganisation ausgesprochen. Uno-Generalsekretär Bank Ki Moon bezeichnete den kommenden Uno-Klimagipfel als "Treffen der letzten Chance".

HB NEW YORK/PARIS. "Wir werden Hand in Hand die Schlacht gegen die Folgen des Klimawandels austragen", sagte Sarkozy nach einem Treffen mit Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon am Freitag (Ortszeit) in New York. Sarkozy hatte sich bereits während seines Wahlkampfs für die Präsidentschaft für eine solche Organisation ausgesprochen. Kritiker weisen darauf hin, dass es eine Doppelung zu dem bereits bestehenden Uno-Umweltprogramm UNEP mit Sitz in Nairobi und dem Weltklimarat bedeuten würde.

Ban dankte für die starke Unterstützung seiner Bemühungen um die Umwelt. Der Uno-Generalsekretär, der die jüngsten Klimabeschlüsse des G8-Gipfels als unzureichend kritisiert hat, hat für September einen Klimagipfel einberufen. Diesen Gipfel unter dem Schirm der Uno-Vollversammlung betrachtet Ban als "Treffen der letzten Chance". Auch der Weltklimarat hat die von der G8 beschlossenen Maßnahmen als unzureichend eingestuft.

Bei ihrem Treffen in L'Aquila hatten die G8-Partner vereinbart, die Erderwärmung im Vergleich zum Beginn des Industriezeitalters auf zwei Grad Celsius zu begrenzen. Ein Weltklimaabkommen soll im Dezember in Kopenhagen verabschiedet werden.

Sarkozy hat seine Frau Carla nach New York begleitet, die am Samstagabend beim Konzert zum 91. Geburtstag des südafrikanischen Ex- Präsidenten Nelson Mandela auftreten will. Es ist ihr erster öffentlicher Bühnenauftritt als Sängerin seit ihrer Hochzeit mit dem französischen Präsidenten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%