Französische Präsidentschaftskandidatin: Royal kommt wieder an Sarkozy heran

Französische Präsidentschaftskandidatin
Royal kommt wieder an Sarkozy heran

Acht Wochen vor der Präsidentenwahl in Frankreich holt die sozialistische Bewerberin Ségolène Royal gegen den in den Umfragen führenden konservativen Rivalen Nicolas Sarkozy auf.

HB PARIS. Nach den am Samstag veröffentlichen Ergebnissen einer Umfrage der Zeitung „Journal du Dimanche“ würden beide Kandidaten in der ersten Wahlrunde am 22. April auf etwa 28 Prozent der Stimmen kommen. Bei einer Stichwahl würden der Umfrage nach auf Sarkozy 50,5 Prozent und auf Royal 49,5 Prozent der Stimmen entfallen. Befragt wurden am 22. und 23. Februar 966 Personen.

Eine ähnliche Umfrage dieser Zeitung am 13. bis 15. Februar sah Sarkozy noch sechs Prozentpunkte vor Royal. Sie hat offensichtlich durch ihren Auftritt in einer Fernsehdebatte mit Wählern gewonnen.

Am Donnerstag hatte sie den ehemaligen Ministerpräsidenten Lionel Jospin, den früheren Finanzminister Dominique Strauss-Kahn und den einstigen Ministerpräsidenten Laurent Fabius in ihre Wahlkampfmannschaft geholt. Die Kampagne der 53-Jährigen war bislang von parteiinternen Streitigkeiten und politischen Fehltritten gekennzeichnet. Einige Sozialisten warfen Royal vor, ihre Partei nicht genug in den Wahlkampf einzubeziehen oder sich zu weit von den sozialistischen Ideen entfernt zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%