Frauenquote in Japan
Firmen wollen keinen Bonus für Frauenförderung

Die japanische Regierung hat ein Förderprogramm für Firmen ins Leben gerufen, das die Quote von Frauen in Führungspositionen erhöhen soll. Allerdings hat sich kein einziges Unternehmen um diese Förderung beworben.

TokioKein Interesse an Frauenförderung: Nicht eine einzige Firma hat sich in Japan für ein Regierungsprogramm beworben, dass eine höhere Quote von Frauen in Führungspositionen mit Geldprämien belohnen wollte. Offensichtlich seien die Bedingungen für die Förderung zu streng gewesen, sagte eine Sprecherin des zuständigen Gesundheitsministeriums am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Das Programm sei „nicht gut“.

Die japanische Regierung hatte mit etwa 500 Interessenten gerechnet. Die ausgewählten Firmen sollten umgerechnet etwa 2200 Euro erhalten, wenn sie Ziele für Frauen in Führungspositionen erreichten und weibliche Angestellte für den Aufstieg trainierten.

Nach Angaben der Ministeriumssprecherin soll das Programm im Oktober neu gestartet werden. Die Bedingungen für die Unternehmen werden demnach gelockert, die Prämien in bestimmten Fällen verdoppelt.

Das Scheitern des ersten Programms kommt für Japans Ministerpräsidenten Shinzo Abe zur Unzeit: Erst am Sonntag hatte er sich vor der UNO in New York erneut zur Frauenförderung bekannt.

Abe hat die Berufstätigkeit von Frauen immer wieder als Schlüsselfaktor für einen wirtschaftlichen Aufschwung in Japan bezeichnet. Im August trat ein Gesetz in Kraft, das große Firmen dazu verpflichtet, ihre Ziele für die Einstellung und die Beförderung von Frauen offenzulegen.

In Japan ist der Anteil von Frauen, die berufstätig sind, niedriger als in den meisten anderen Industrieländern. Als Hauptgründe gelten mangelnde Betreuungsangebote, zu geringe Förderung berufstätiger Frauen und allgemein ein tief verwurzelter Seximus.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%