FSA
Britische Finanzaufsicht vor Kurswechsel

An Europas wichtigstem Finanzplatz London zeichnet sich ein Paradigmenwechsel in der Finanzaufsicht ab. Adair Turner, der Chairman der Regulierungsbehörde FSA, kündigte vor einem Parlamentsausschuss deutlich härtere Auflagen für Banken und Hedge-Fonds an.

LONDON. Damit leitet der FSA-Chef einen radikalen Kurswechsel ein. In den vergangenen Jahren war die britische Aufsicht für ihren liberalen Kurs bekannt. Auch dank der sogenannten „Light-Touch“-Regulierung konnte der Finanzplatz an der Themse während des langen Booms an den Märkten dem großen Konkurrenten New York wichtige Marktanteile abnehmen. Doch diesen liberalen Ansatz bezeichnete Behördenchef Turner jetzt als Fehler.

Angesichts der Finanzkrise stehen weltweit viele Aufsichtsbehörden in der Kritik, sie hätten die Banken zu lasch kontrolliert. Die internationale Politik widmet sich auf ihrem G20-Gipfel im April in London nicht zuletzt auch deshalb der Frage, wie man die Regulierung der Finanzmärkte verbessern kann.

In Zukunft müssten Banken für ihre Positionen im Wertpapierhandel bis zu drei Mal so viel Eigenkapital vorhalten wie bisher, kündigte der FSA-Chairman an. Hedge-Fonds, die eine kritische Größe erreichten, müssten ähnliche Kapital- und Liquiditätsreserven vorweisen wie vergleichbare Banken. Außerdem werde die FSA deutlich härtere Eignungstests für Bank-Manager einführen. „Es geht uns nicht um kleine Änderungen, es geht um eine Revolution“, kündigte Turner an. Bei der Anhörung räumte der Chairman auch Fehler der Behörde ein: „Wir haben Banken wie die HBOS unter einer Interpretation der Vorschriften beaufsichtigt, die ich im Nachhinein für falsch halte.“

HBOS war einst der größte britische Baufinanzierer. Das Institut geriet nach einem aggressiven Wachstumskurs während des Booms in der Finanzkrise in Existenznot. Die Bank, die im vergangenen Jahr 8,5 Mrd. Pfund verloren hat, musste sich deshalb in eine Notfusion mit dem robusteren Konkurrenten Lloyds TSB flüchten.

Turners Aussagen vor dem Finanzausschuss des britischen Parlaments sind das bislang deutlichste Eingeständnis, dass der liberale Kurs der FSA mit zur Entstehung der Bankkrise beigetragen hat. In knapp einem Monat wird eine Kommission unter Führung des FSA-Chairmans einen umfassenden Untersuchungsbericht zur Neuordnung der gesamten britischen Finanzregulierung vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%