Fünf Palästinenser getötet
Israel stößt in den Gaza-Streifen vor

Israelische Soldaten sind in der Nacht zum Mittwoch in den nördlichen Gaza-Streifen vorgerückt und hat sich Gefechte mit Palästinensern geliefert.

HB GAZA-STADT. Aus palästinensischen Sicherheitskreisen verlautete, 25 Panzer seien in das Dorf Beit Lahija eingedrungen. Die Soldaten durchsuchten Häuser nach Extremisten, die Raketen auf Israel abgefeuert hätten. Israels Militär teilte mit, es führe einen Einsatz in einer Region, von wo aus seit Sonntag Raketen abgefeuert worden seien. Ein Kampfhubschrauber habe auf eine Gruppe geschossen, die Bomben gelegt habe. Sanitäter sprachen von fünf verletzten Palästinensern. Augenzeugen berichteten von sporadischen Schusswechseln und auch Panzerfeuer.

Bei Raketenangriffen auf israelische Siedlungen sowie Städte nahe dem Gaza-Streifen sind neun Israelis verletzt worden. Israels Ministerpräsident Ariel Scharon hat einen Plan vorgelegt, der eine Auflösung aller jüdischen Siedlungen im Gaza-Streifen vorsieht. Israel möchte verhindern, dass radikale Palästinenser-Gruppen wie die Hamas nach dem Abzug die Macht im Gaza-Streifen übernehmen.

Bei Zusammenstößen mit israelischen Soldaten im Norden des Palästinensergebiets starben am Dienstag fünf Palästinenser. Außerdem seien 35 Palästinenser verletzt worden, teilte das Schiffa-Krankenhaus in Gaza-Stadt am Abend mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%