Für Grenzkontrollen
Annan: Deutschland soll Syrer ausbilden

UN-Generalsekretär Kofi Annan hat Deutschland gebeten, Syrien bei der Ausbildung von Sicherheitskräften für die Kontrolle der Grenze zum Libanon zu helfen.

HB NEW YORK. Diese Unterweisung könne parallel zum entsprechenden deutschen Engagement im Libanon erfolgen, sagte Annan am Freitag (Ortszeit) in New York nach Rückkehr von seiner Nahost-Reise durch zehn Länder. In Beirut helfen derzeit einige Beamte der deutschen Bundespolizei und des Zolls bei der Flughafenkontrolle, um den weiteren Waffenschmuggel an die Hisbollah- Miliz zu unterbinden.

Syrien hat dem UN-Generalsekretär zugesagt, die Patrouillen an der Grenze zum Libanon zu verstärken. Der syrische Präsident Baschar al- Assad habe ihn angerufen und versprochen, „ein Bataillon an der Grenze zu stationieren, um diese besser zu kontrollieren“, sagte Annan. Ein Bataillon umfasst gewöhnlich zwischen 600 und 800 Soldaten. Bei dem Gespräch habe Assad auch das Angebot angenommen, die syrischen Soldaten nach internationalem Standard trainieren und ausrüsten zu lassen. Annan fügte hinzu, er habe inzwischen Deutschland gebeten, den Syrern das „internationale Know-how“ zu vermitteln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%