Fundstellen abgeriegelt - Analyse angeordnet
Verdächtiges Pulver am UN-Hauptsitz entdeckt

Am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York hat der Fund eines verdächtigen weißen Pulvers am Montag Alarm ausgelöst.

HB NEW YORK. UN-Experten und ein Kommando der New Yorker Feuerwehr riegelten die Fundstellen im Parterre und im 27. Stockwerk des blauen Glaspalastes ab. Eine erste Analyse der Substanz vor Ort ergab keinen Aufschluss über das Pulver. Das Ergebnis einer eingehenden Laboruntersuchung wird noch in dieser Woche erwartet.

Die UN haben die Sicherheitsvorkehrungen in New York sowie in ihren Niederlassungen in aller Welt seit dem Bombenanschlag auf den UN-Sitz in Bagdad im August 2003 stark verschärft. Bei dem Attentat wurden 22 Menschen getötet, darunter der damalige UN- Sonderbeauftragte für den Irak, Sergio Vieira de Mello.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%