Furcht vor Liquidierungen
Hamas-Führung geht in den Untergrund

Die militärische und politische Führung der radikalen palästinensischen Hamas-Organisation ist angesichts drohender israelischer Liquidierungen in den Untergrund gegangen. Nach Berichten aus Gaza vom Dienstag zeigte sich bei der Beerdigung zweier Hamas-Aktivisten am Montagnachmittag in der Stadt bereits keiner ihrer Anführer mehr in der Öffentlichkeit.

HB/dpa GAZA. Israels Armee hatte am vergangenen Donnerstag den politischen Hamas-Führer Ismail Abu Schanab und seine zwei Leibwächter mitten in der Stadt durch mehrere Raketen gezielt getötet. Armeekreise drohten, kein Mitglied der Hamas-Führung könne mehr vor der Liquidierung durch Israel sicher sein.

Bereits am Wochenende hatte der Hamas-Führer Abdel Asis Rantisi bekannt gegeben, Hamas habe eine alternative Führung etabliert, die aktiviert werde, wenn Israel alle amtierenden Hamas-Spitzen gezielt töten sollte. Nach der Tötung von zwei weiteren Hamas-Aktivisten und zwei Mitgliedern der Polizeitruppe „Force 17“ am Sonntag verteilte Hamas in Gaza ein Flugblatt, in dem örtlichen Hamas-Führern Anweisungen gegeben wurden, wie sie Angriffe Israel vermeiden könnten.

Danach dürfen die Führungsmitglieder der Gruppe künftig keine Telefone mehr für Kontaktaufnahmen benutzen. Außerdem dürfen sie ihre eigenen Wagen nicht mehr fahren und wurden aufgefordert, Hauptstraßen zu vermeiden. Israelische Tageszeitungen hatten nach dem palästinensischen Selbstmordanschlag von Jerusalem am 19. August in Jerusalem im Internet Fahndungslisten mit den Fotos der wichtigsten Hamas-Persönlichkeiten veröffentlicht. Die israelischen Geheimdienste erhoffen sich dadurch, die Hamas-Spitzen einschüchtern zu können, die sich zu dem Anschlag mit insgesamt 22 Toten bekannt hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%