Gasstreit
Versöhnliche Töne zwischen Kiew und Moskau

Der alljährliche Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine könnte bald der Vergangenheit angehören: Die Regierungschefs beider Länder zeigten sich nach einem Gespräch in Kiew zuversichtlich, eine Einigung erzielen zu können. Der Weg dahin dürfte allerdings nicht einfach sein.
  • 0

HB KIEW. Im Dauerstreit um Gaslieferungen sind Moskau und Kiew am Donnerstag einer Lösung nähergekommen. Die Energiekonzerne der beiden Länder wollten noch in diesem Jahr Verträge über neue Liefermengen und -Bedingungen unterzeichnen, sagte Russlands Regierungschef Wladimir Putin nach einem Treffen mit seiner ukrainischen Kollegin Julia Timoschenko in Jalta auf der Halbinsel Krim. Dadurch soll verhindert werden, dass Russland wie im Vorjahr mitten im Winter den Gashahn für die Ukraine abdreht und damit auch die Europäische Union von der Versorgung abschneidet. Die russische Seite zeigte sich zudem bereit, der Ukraine Strafzahlungen für illegal abgezapftes Gas in Rechnung zu stellen.

Nach den Gesprächen mit Timoschenko schlug Putin einen versöhnlichen Ton an. Die Zusammenarbeit mit Timoschenkos Regierung sei „komfortabel“, wurde Putin von der Agentur Interfax zitiert. Obwohl die Ukraine aus russischer Sicht stets „im letzten Moment etwas abgesagt“, Zahlungen verzögert oder bevorzugte Behandlung gefordert habe, hätte sich die Beziehungen stabilisiert. Auch für seine ukrainische Kollegin fand Putin lobende Worte: „Julia Wladimirowna hat stets viele Probleme vor mir aufgehäuft, sie ist ein harter Gesprächspartner. Aber wir haben uns immer geeinigt, und trotz aller Schwierigkeiten wurden alle Verbindlichkeiten immer eingehalten.“

Kommentare zu " Gasstreit: Versöhnliche Töne zwischen Kiew und Moskau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%