Gaza
Ägypten riegelt Grenze wieder ab

Ägypten hat damit begonnen, die gewaltsam geöffnete Grenze zum Gazastreifen wieder zu schließen. Zwei Tage nach der Sprengung von Breschen in die Sperranlagen wurden die offenen Übergänge von einer Polizeikette abgeriegelt. Damit gab Ägypten dem Druck der USa und Israel nach.

HB GAZA. Nach Augenzeugenberichten durften Palästinenser nach einer Einkaufstour in Ägypten zwar ohne Probleme in den Gazastreifen zurückkehren, jedoch sei Neuankommenden die Einreise nach Ägypten verweigert worden. Die Grenze war seit Mittwoch offen, nachdem Mitglieder der radikal-islamischen Hamas-Organisation 17 Löcher in die Sperranlage gesprengt hatten.

Vor allem die USA und Israel hatten Ägypten gedärngt, die Grenze wieder zu schließen, um Waffenlieferungen an die im Gazastreifen regierende radikalislamische Hamas zu unterbinden. Die EU forderte dagegen eine Lockerung der Blockade des Gaza- Streifens. Die EU sei sehr besorgt über die sich verschlechternde humanitäre Lage in dem Palästinensergebiet am Mittelmeer, sagte EU-Chefdiplomat Javier Solana nach Angaben seines Büros in einem Telefonat mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. In der Erklärung war von einer „sehr ernsten Lage“ in Gaza die Rede.

Indes wurden bei zwei israelischen Luftangriffen fünf Hamas-Kämpfer im südlichen Gazastreifen getötet. Nach israelischen Armeeangaben trafen die Raketen in der Grenzstadt Rafah zwei Fahrzeuge mit Hamas-Kämpfern. Zu den Getöteten soll auch das hochrangige Hamas-Mitglied Muhammed al-Harb gehören, der in die Raketenangriffe auf Israel verwickelt sein soll.

Israels Ministerpräsident Ehud Olmert hatte in dieser Woche angekündigt, dass Israel als Reaktion auf den fortwährenden Beschuss militante Palästinenser gezielt töten wolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%