Gaza-Streifen
Israelischer Luftangriff fordert fünf Opfer

Bei einem israelischen Luftangriff im nördlichen Gaza-Streifen sind am Montag fünf Menschen getötet worden. Augenzeugen zufolge befand sich unter den Opfern ein achtjähriges Kind.

HB GAZA-STADT. Zwei der Toten seien Mitglieder der Extremisten-Gruppe Islamischer Dschihad gewesen, berichteten palästinensische Sanitäter. Ihr Auto sei von einer Rakete zerfetzt worden.

Der achtjährige Junge stand Zeugen zufolge zu diesem Zeitpunkt dicht neben dem Fahrzeug. Zudem seien zwei Jugendliche getötet worden, berichtete ein Krankenhausvertreter. Etliche weitere Menschen wurden verletzt. Die israelische Armee bestätigte den Luftangriff gegen Dschihad-Kämpfer, nannte aber kaum Details. Die Palästinenser kritisierten den Angriff aufs Schärfste.

Präsident Mahmud Abbas sagte, es handele sich um eine „gefährliche Eskalation“ gegenüber dem palästinensischen Volk. Die radikal-islamische Hamas-Bewegung - die nach den Wahlen im Januar die Mehrheit im Parlament stellt und derzeit mit der Regierungsbildung befasst ist - bezeichnete den Angriff als Massaker.

Israel greift häufig Ziele im Gaza-Streifen an, hatte zuletzt aber angesichts der Gewaltzunahme im Nahen Osten eine noch härtere Gangart gegen radikale Palästinenser angekündigt. Das Land hatte die Kontrolle über das Gebiet erst im September nach 38-jähriger Besatzungszeit abgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%