Gazastreifen
Hamas kämpft mit Extremisten

Im Gazastreifen ist es zu Kämpfen zwischen Anhängern der islamistischen Hamas und muslimischen Fundamentalisten gekommen. Deren Anführer ist dabei ums Leben gekommen.

HB GAZA. Mindestens 20 Tote forderten die blutigen Auseinandersetzungen am Freitag. Sicherheitskräfte der Hamas kämpften dabei gegen die Gruppe "Dschihad al-Salafi". Sie soll El Kaida nahestehen. Bei den Kämpfen sei auch der radikale Kleriker Abdel Latif Mussa getöten worden, berichteten palästinensische Ärzte am Samstag. Nachdem Mussa beim Freitagsgebet ein "islamisches Emirat" mit strengen Schariah-Gesetzen im Gazastreifen ausgerufen hatte, waren in der südlichen Stadt Rafah Kämpfe zwischen Hamas-Anhängern und Kämpfern des bewaffneten Arms von Dschihad al-Salafi, Dschund Ansar Allah (Armee der Anhänger Gottes), ausgebrochen. Ein Sprecher der im Gaza-Streifen regierenden Hamas machte die Mussa-Gruppe für die Auseinandersetzungen verantwortlich.

Mussa war den Angaben zufolge Kopf der Dschund Ansar Allah. Die Hamas-Sicherheitskräfte stürmten Augenzeugen zufolge am Freitag eine Moschee in Rafah, in der sich etwa 100 Mitglieder der Gruppe aufhielten. Einige der Fundamentalisten in der Moschee trugen nach Berichten von Augenzeugen Sprengstoffwesten, andere hatten Schusswaffen bei sich. Als die Hamas-Kräfte die Moschee stürmten, war Mussa bereits geflohen. Sein Haus wurde später umstellt, und es kam zu einem weiteren Feuergefecht. Ein Sprecher des Innenministeriums teilte mit, Mussa sei am Samstag Morgen bei einer Explosion ums Leben gekommen, deren Ursache noch unklar sei. Möglicherweise habe er einen Sprengstoffgürtel getragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%