Gefechte in Naltschik
Dutzende Tote nach Rebellenangriff im Kaukasus

In der russischen Kaukasus-Republik Kabardino-Balkarien haben Extremisten einen groß angelegten Angriff auf Einrichtungen der Regierung und der Sicherheitskräfte unternommen. Die Aufständischen in der südrussischen Stadt Naltschik lieferten sich heftige Gefechte mit den Sicherheitskräften, die dutzende Tote forderten. Rebellenführer Abdul-Khalid Sadujalew kündigte weitere Aktionen an.

HB MOSKAU. Bei einem Überfall tschetschenischer Moslem-Rebellen auf eine Stadt in Süd-Russland sind am Donnerstag wohl mehr als 60 Menschen ums Leben gekommen. Bis zu 200 schwer bewaffnete Kämpfer stürmten am Morgen in einer offenbar koordinierten Aktion Polizei- und Militärgebäude in Naltschik - der Hauptstadt der Kaukasus-Republik Kabardino-Balkarien. Sie lieferten sich heftige Straßenkämpfe mit Sicherheitskräften und zündeten Polizeistationen an.

Vorübergehend nahmen die Rebellen auch Polizisten als Geiseln. Bis zum Nachmittag hielten die Kämpfe an. Die Bilder weckten Erinnerungen an das Geiseldrama von Beslan im September 2004, bei dem Hunderte Kinder starben. Dieses Mal schaltete sich Russlands Präsident Wladimir Putin umgehend ein und befahl den russischen Sicherheitskräften, die Kämpfer „auszulöschen“.

Der stellvertretende russische Innenminister Alexander Tschekalin sprach im Fernsehen von 50 getöteten Kämpfern und bis zu zwölf toten Polizisten. Nach Angaben örtlicher Behörden starben zudem mindestens zwölf Bewohner der 280 000-Einwohner-Stadt in der Krisenregion Kaukasus. Mehr als 60 Menschen seien bei den Schusswechseln verletzt worden.

In Naltschik wurden zusätzliche Sicherheitskräfte und Scharfschützen zusammengezogen. Tschetschenische Rebellen, die sich Streitkräfte der kaukasischen Front nennen, bekannten sich auf einer Internet-Seite zu dem Angriff. Naltschik liegt nahe des Krisenherds Tschetschenien, wo Rebellen seit mehr als einem Jahrzehnt für die Unabhängigkeit von Russland kämpfen.

Seite 1:

Dutzende Tote nach Rebellenangriff im Kaukasus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%