Gegenwind
Labour stellt Premier Brown ein Ultimatum

In der Labour-Partei wird nach der Nachwahlkatastrophe im nordenglischen Wahlkreis Crewe and Nantwich am Stuhl von Premier Gordon Brown gesägt. Zeitungsberichten zufolge unterstützen mindestens 40 Hinterbänkler die Abwahl Browns in einer Kampfabstimmung. Spekuliert wird aber auch über einen möglichen Gegenangriff des Premiers.

LONDON. „Alles hat sich geändert. Die Tories sind wieder im Geschäft. Die Leute haben die Nase voll von uns“, fasste Hinterbänkler Austin Mitchell die Situation zusammen. „Etwas läuft fundamental schief“, sagte sein Parteigenosse Graham Stringer dem TV-Sender Sky News. Er hatte unmittelbar nach dem Verlust des bisher sicheren Labourwahlkreises Browns Ablösung gefordert.

Führende Politiker geben Brown Zeit bis Ende des Jahres. Sonntagszeitungen waren voller Verschwörungstheorien. Auch Browns Persönlichkeitsprobleme wurden diskutiert. Mal ist dabei von Depression und Handlungslähmung, mal von Tobsuchtsanfällen die Rede.

Spekuliert wird aber auch über Browns Gegenangriff. Er könnte die aufrührerische Linke durch radikale Maßnahmen beschwichtigen, etwa eine Sondersteuer auf die Gewinne von Ölfirmen, gekoppelt mit einer wählerfreundlichen Senkung der hohen Benzinsteuern. Brown erklärte am Freitag, er sei der beste Mann, um Großbritannien durch die akute Wirtschaftskrise zu führen: „Ich habe das schon zweimal geschafft und kann es wieder tun.“

Wahlanalysten warnen aber, dass Labours Wahlkrise nicht allein mit der Inflation von Benzin- und Lebensmittelpreisen sowie der Klage von Niedrigverdienern über Steuerbelastungen erklärbar sei. „Es ist wieder schick, Konservativ zu wählen“, sagte der Liverpooler Politologe Jonathan Tonge. Umfragen sagen für die nächsten Wahlen einen Erdrutschsieg der Tories voraus, bei dem etwa 200 Labourabgeordnete ihre Sitze verlieren könnten.

Seite 1:

Labour stellt Premier Brown ein Ultimatum

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%