"Geheimnisverrat"
Bericht über angeblichen US-Angriffsplan erschüttert britische Medien

Ein Pressebericht über den angeblichen Plan der US-Regierung, den arabischen Fernsehsender Al-Dschasira zu bombardieren hat die britische Regierung auf den Plan gerufen.

HB LONDON. Der Generalstaatsanwalt des Landes warnte die Chefredakteure britischer Medien davor, weitere Einzelheiten des offensichtlich an die Presse lancierten Dokuments über den angeblichen Plan zu veröffentlichen. Die Publikation könne nach den Gesetzen zum Schutz vor Geheimnisverrat geahndet werden, hieß es in dem Schreiben, aus dem am Mittwoch von mehreren Zeitungen zitiert wurde.

Das Boulevardblatt „Daily Mirror“ hatte am Dienstag über die angebliche Gesprächsnotiz von einer Begegnung des britischen Premierministers Tony Blair mit US-Präsident George W. Bush im April vergangenen Jahres berichtet. Demnach soll Bush damals seinen Verbündeten Blair über Erwägungen unterrichtet haben, Al-Dschasira anzugreifen. Die USA haben dem Sender wiederholt vorgeworfen, sich in seiner Berichterstattung über den Aufstand im Irak auf die Seite der dortigen Rebellen zu stellen. In dem Papier sei zwar ein nicht namentlich genannter Regierungsvertreter mit der Überlegung zitiert, Bush habe seinen Vorschlag scherzhaft gemeint, hieß es im „Daily Mirror“ weiter.

Eine andere, ebenfalls nicht näher identifizierte Quelle soll jedoch die Ernsthaftigkeit der Präsidenten-Aussage bekräftigt haben. Blair habe Bush der Notiz zufolge von seinem Plan abgebracht. Die US-Regierung hat erklärt, die Angaben seien dermaßen absonderlich, dass sie keine Reaktion verdienten. Die angebliche Überlegung, eines der einflussreichsten arabischen Medien auszuschalten, hat Empörung ausgelöst.

Al-Dschasira forderte Großbritannien und die USA zu einer baldigen Erklärung zum Wahrheitsgehalt des „Mirror“-Berichts auf. „Wenn der Bericht korrekt ist, wäre das nicht nur für Al-Dschasira schockierend und Besorgnis erregend, sondern für alle Medienunternehmen auf der ganzen Welt“, erklärte der in Katar ansässige Sender. Katar ist ein enger Verbündeter der USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%