Geheimpapiere aus Russlands Staatsarchiv
Sowjets planten Atombomben-Zündung auf dem Mond

Kuriose Pläne aus Russlands Staatsarchiv: Ein Historiker hat Geheimdokumente aus dem Jahr 1958 entdeckt, wonach die Sowjets eine Atombombe auf dem Mond zünden wollten. Der Schritt sollte als Machtdemonstration dienen.
  • 4

MoskauDie Sowjetunion hat Geheimpapieren zufolge die Zündung einer Atombombe auf dem Mond in Auftrag gegeben. Die Sowjetführung habe bei einer Sitzung 1958 beschlossen, Pläne dafür zu entwickeln, sagte der Historiker Matthias Uhl der Deutschen Presse-Agentur in Moskau. Uhl, der am Deutschen Historischen Institut in Moskau arbeitet, hatte die Akten vor einiger Zeit im russischen Staatsarchiv entdeckt und nun veröffentlicht. Zuvor hatte der MDR berichtet.

Die Pläne aus dem engsten Führungskreis sahen ihm zufolge vor, eine Rakete mit einer Bombe zu bestücken, die eine Sprengkraft ähnlich der Hiroshima-Bombe hatte. Die Zündung sollte als Machtdemonstration im Kalten Krieg dienen. Sowjetische Naturwissenschaftler hätten jedoch davor gewarnt, dass es beim Raketenstart zur Explosion der Bombe und nicht kalkulierbaren Folgen kommen könnte. Deshalb wurde das Vorhaben einige Monate später wieder aufgegeben.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Geheimpapiere aus Russlands Staatsarchiv: Sowjets planten Atombomben-Zündung auf dem Mond"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • GEHEIMPAPIERE AUS RUSSLANDS STAATSARCHIV
    Sowjets planten Atombomben-Zündung auf dem Mond
    Datum:
    10.10.2017 05:00 Uhr
    Kuriose Pläne aus Russlands Staatsarchiv: Ein Historiker hat Geheimdokumente aus dem Jahr 1958 entdeckt, wonach die Sowjets eine Atombombe auf dem Mond zünden wollten. Der Schritt sollte als Machtdemonstration dienen.

    ---------------------------

    Ständig werden uns irgend welche ALIENS BERICHTE PRÄSENTIERT WONACH ALIENS ANGEBLICH NICHT IN FRIEDVOLLER ABSICHT AUF DEN PLANET " ERDE " KOMMEN SOLLEN ?????

    DER MENSCH VOM PLANET " ERDE " IST GEFÄHRLICHER UND BÖSARTIGER ALS ALIENS !!!

    Und nun sind die Beweise sogar von sich aufgebracht worden !
    das Internet vergisst nichts ?
    Dann auch nicht wenn einmal das Planet Erde vom ALL vor Gericht stehen würde und für alle seine Schäden ans ALL verklagt werden würde !!!

    In Deutschland wird man bestraft wenn man eine Zigaretten-Kippe auf den Boden wirft ?

    WER BESTRAFT WEM für all den MÜLL IM ALL DER DORT OBEN NUR HIN UND HER FLIEGT IN EINE GESCHWINDIGKEIT DIE wenn es ein mensch treffen würde es sofort auf der Stelle Tod wäre !

    ALIENS SIND KEINE GEFAHR FÜR UNS , sondern wir selber !!!

  • Herr Holger Narrog10.10.2017, 09:47 Uhr
    Die Begründung zur Aufgabe des Plans eine Atombombe auf dem Mond zu zünden ist dürftig.

    &
    Eine Atomexpolosion über der Mondoberfläche hätte als Konsequenz einen Strahlungsball, den man mit dem Fernrohr von der Erde hätte sehen können, ein paar Hektar verglaste Oberfläche und eine kurzzeitige Kontamination zur Folge gehabt die sich zur höheren Strahlung auf dem Mond (kosmische Höhenstrahlung) addiert hätte. Irgendein praktischer Nutzen wäre nicht zu erwarten gewesen.

    --------------------

    Die wollten bestimmt die Kettenreaktionen erkennen und kennen lernen wollen !

    Haben aber übersehen welchen Gefahren es dann entsteht wenn MAGNETFELDER IM ALL durch einander kämen dadurch und welche Gefahren es dazu heißen würde wenn im ALL sich dort befindliche GASE anzünden würden !!!

    All diese Erkenntnisse des Vorhandenen im ALL war damals noch nicht als Grundwissen vorhanden !

  • GEHEIMPAPIERE AUS RUSSLANDS STAATSARCHIV
    Sowjets planten Atombomben-Zündung auf dem Mond
    Datum:
    10.10.2017 05:00 Uhr
    Kuriose Pläne aus Russlands Staatsarchiv: Ein Historiker hat Geheimdokumente aus dem Jahr 1958 entdeckt, wonach die Sowjets eine Atombombe auf dem Mond zünden wollten. Der Schritt sollte als Machtdemonstration dienen.

    &

    Sowjetische Naturwissenschaftler hätten jedoch davor gewarnt, dass es beim Raketenstart zur Explosion der Bombe und nicht kalkulierbaren Folgen kommen könnte. Deshalb wurde das Vorhaben einige Monate später wieder aufgegeben.

    ------------------------------------------

    Gehen wir davon aus dass es mit dem Start alles funktioniert hätte, und dass egal wer eine Atombombe auf dem Mond zu Versuchszwecke explodieren lassen würde, dann wäre dadurch das Planet ERDE mehr von Schäden getroffen gewesen als der MOND selbst !!!

    SELBST UNSERE MEERE AUF DER ERDE HÄTTEN SICH DAFÜR UNBERECHENBAR BEWEGT !!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%