Geheimprojekt
China rüstet massiv auf

Es ist eine Demonstration der Macht: China lässt offenbar zwei neue Flugzeugträger bauen. Die Kriegsschiffe könnten Teil einer weitreichenden Aufrüstung des Landes sein. Experten sind besorgt.
  • 7

China baut nach Angaben aus Führungskreisen derzeit zwei Flugzeugträger. Die in Eigenregie entwickelten schwimmenden Flugplätze seien auf der Jiangnan-Werft in Shanghai auf Stapel gelegt worden, berichtete laut Nachrichtenagentur Reuters ein Informant mit Kontakten in die Führung der Kommunistischen Partei.

Das Verteidigungsministerium in Peking hat bislang nur den Besitz eines veralteten Flugzeugträgers sowjetischer Bauart bestätigt. Dieser sei 1998 in der Ukraine gekauft worden und sollte ursprünglich zu einem schwimmenden Casino umgebaut werden, sagte Ministeriumssprecher Geng Yansheng. Der Träger werde nun für Forschungs- und Ausbildungszwecke ertüchtigt. Präsident Hu Jintao hat der Modernisierung der Marine höchste Priorität eingeräumt.

Die beiden Flugzeugträger dürften der sichtbarste Ausdruck einer aufstrebenden Militärmacht sein. Trotz der umfassenden Erneuerung seiner Streitkräfte und der rapide steigenden Militärausgaben verfolge China unverändert eine defensive Politik, versicherte Ministeriumssprecher Geng. Es sei „heilige Pflicht“ der Marine, die riesigen Territorialgewässer und die chinesischen Küsten zu verteidigen.

In der Region dürfte eine stärkere Präsenz moderner chinesischer Kriegsschiffe die Sorgen erhöhen. „Chinas nächste Schritte müssen sorgfältig analysiert werden, weil es sonst am Ende negative Folgen für die Sicherheit in Asien geben könnte“, forderte der Tokioter Professor Yoshihiko Yamada.

Seite 1:

China rüstet massiv auf

Seite 2:

China verdrängt die US-Marine

Kommentare zu " Geheimprojekt: China rüstet massiv auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Chinesen machen eine überaus kluge Politik. Es ist das neue Machtzentrum, weil sie in längeren Zeiträumen denken.
    Angst macht mir das übrigens nicht! In der Geschichte sind die Chinesen nie so sehr als Aggressoren tätig geworden. Die Amis werden abgelöst - na und? Dann diktieren später eben die Chinesen. Es wird nicht gut - aber auch nicht schlechter als aktuell. Wer ist schon der "Westen"? Und was habe ich als deutscher Europäer davon? Den Euro? Steuern zur Finanzierung von Wohlstand in fremden Ländern? Das soll ruhig alles zusammenbrechen. Wenn es die Chinesen besser können, dann ist mir das recht!

  • Und damit die Chinesen auch alles so schön machen können, unterstützt Merkel sie auch noch mit Entwicklungshilfe.

  • ganz besonders der 2.WK war ein Wirschaftskrieg gegen Deutschland.
    lies mal "1939 - Der Krieg, der viele Väter hatte . Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg" von Gerd Schultze-Rhonhof.
    Jetzt wird Deutschland von den Tuerken geschlagen und USA / Kanada von China.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%