Geiselnehmer drohen mit Ermordung der Verschleppten
Sicherheitskräfte suchen schiitische Geiseln

Die irakische Regierung hat Sicherheitskräften befohlen, nach den bis zu 70 schiitischen Geiseln zu suchen, die von sunnitischen Extremisten entführt worden sind. Die Geiselnehmer drohen mit der Ermordung der Menschen.

HB BERLIN. In der irakischen Stadt Madain haben am Samstagabend irakische Sicherheitskräfte nach bis zu 70 schiitischen Geiseln gesucht, die von sunnitischen Extremisten verschleppt worden sind. Etwa hundert Maskierte waren nach Angaben des schiitischen Obersten Rates für eine islamische Revolution (SCIRI) am Freitag mit Autos in das Zentrum der Stadt gefahren und hatten auf offener Straße 35 bis 70 Personen in ihre Gewalt gebracht. Die meisten Geiseln seien Jugendliche und alte Männer.

Die irakische Regierung gab bekannt, die Entführer drohten mit der Ermordung der Geiseln, sollte sich die schiitische Bevölkerung nicht aus der Stadt zurückziehen. Nach Angaben des Ministers für nationale Sicherheit sind irakische Sicherheitskräfte in das Gebiet 20 Kilometer südöstlich der irakischen Hauptstadt Bagdad geschickt worden, um nach den Geiseln zu suchen.

Schiitische Politiker gaben später an, es seien bis zu 100 Menschen entführt worden. Einige Anwohner sagten hingegen, es gebe keinerlei Hinweise auf Entführungen. Andere wiederum gaben an, die Entführer seien am Samstag in die Stadt gekommen und hätten mit der Ermordung der Geiseln gedroht.

Das Innenministerium gab an, die Entführer kämen nicht aus der Stadt Madain, die je zur Hälfte von Sunniten und Schiiten bewohnt wird. Sie seien Wahhabiten, eine fundamentalistische Sekte des sunnitischen Islams.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%