International
Generalstreik legt Belgien lahm

Nahezu alle Züge im Nah- und Fernverkehr des Landes stehen still, die Post- und Zeitungszustellung ist beeinträchtigt, auch die Beschäftigten im Einzelhandel, in der Auto- und in der Chemieindustrie sowie Lehrer und Seelotsen wollen die Arbeit niederlegen.

HB BRÜSSEL. Zu dem landesweiten Generalstreik hatte die sozialistische Gewerkschaft FGTB aufgerufen. Mit der eintägigen Arbeitsniederlegung will sie Druck auf die Verhandlungen zur Reform des Vorruhestands und zur Finanzierung der Sozialsysteme ausüben. Die christliche Gewerkschaft CSC verzichtete hingegen auf einen geplanten Streikaufruf, weil sie mit dem Verlauf der Gespräche zufrieden ist.

p>Vom Streik betroffen sind auch die grenzüberschreitenden Hochgeschwindigkeitszüge Thalys und Eurostar. Die Thalys-Verbindungen von Köln über Brüssel nach Paris, fallen laut Angaben der Deutschen Bahn AG komplett aus.

In Brüssel fuhr der Nachrichtenagentur Belga zufolge nur eine Straßenbahn und dass auch nur, weil sie ausrückte, bevor die Streikposten das Depot übernahmen. Auch der Zugang zu einer Ford-Fabrik in Genk wurde durch Streikende blockiert. Es wurde erwartet, dass es an den belgischen Flughäfen ebenfalls zu Verzögerungen kommt, sollten sich die Mitarbeiter der Gepäckabfertigung dem Streik anschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%