Generationswechsel in Chinas Führung abgeschlossen
Jiang Zemin gibt letztes Regierungsamt ab

Chinas Ex-Präsident Jiang Zemin hat den Vorsitz der Miliärkommission abgegeben. Damit ist der Generationswechsel an der Spitze des Landes vollendet.

HB BERLIN. Der ehemalige chinesische Präsident Jiang Zemin hat sein letztes wichtiges Regierungsamt an seinen Nachfolger Hu Jintao übergeben. Während der Sitzung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei (ZK) reichte Jiang am Sonntag seinen Rücktritt als Leiter der Zentralen Militärkommission ein, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Das ZK nahm den Rücktritt an.

Jiang hatte Hu 2002 das Posten des Parteichefs und ein Jahr später das Amt des Präsidenten übergeben. Mit der Übernahme der Leitung der Militärkommission wird der Generationswechsel abgeschlossen. Neuer stellvertretende Vorsitzender wird der 61-jährige Xu Caihou.

Die reguläre Amtszeit Jiangs wäre erst 2007 zu Ende gewesen. Aus Parteikreisen verlautete, der 78-Jährige sei aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%