Gericht vertagt Urteil
Ex-Ölmagnat Chodorkowskij vor Schuldspruch

Der frühere russische Ölmagnat Michail Chodorkowskij muss nach dem bisherigen Prozessverlauf in Moskau mit einer langjährigen Freiheitsstrafe rechnen.

HB MOSKAU. Das Gericht bezeichnete am Dienstag die wichtigsten Vorwürfe der Anklage als zutreffend, wonach dem Gründer des Ölkonzerns Yukos Betrug, Steuerhinterziehung und Urkundenfälschung zur Last gelegt werden. Die Staatsanwaltschaft fordert zehn Jahre Haft für den Ex-Konzernchef. Die Richterin Irina Kolesnikowa beendete auch den zweiten Tag der Urteilsverkündung, ohne das Strafmaß für Chodorkowskij bekannt zu geben. Ausländische Experten übten scharfe Kritik an dem Vorgehen des Gerichts.

Nach russischem Prozessrecht ist die Bestätigung der Anklagepunkte durch die Richter noch kein endgültiger Schuldspruch. Denn das Gericht ging in seiner Beurteilung noch nicht auf die Umstände der genannten Taten ein, die sich theoretisch auch entlastend für den 41- jährigen Kreml-Kritiker Chodorkowskij auswirken könnten.

Die Richterin betonte, nach allen sieben angewendeten Gesetzesparagrafen hätten sowohl das von der Staatsanwaltschaft vorgelegte Belastungsmaterial als auch Zeugenaussagen die Schuld des Angeklagten bestätigt. Der Strafprozess soll an diesem Mittwoch fortgesetzt wird.

Die Verteidigung Chodorkowskijs bemängelte die Verfahrensweise des Gerichts. „Die Richterin legt den Schuldspruch auf eine Weise aus, die die Beweisführung der Verteidigung vollkommen ignoriert“, sagte der Anwalt Juri Schmidt nach der erneuten Vertagung der Sitzung. Zudem verzögere die Richterin die Verkündung des Strafmaßes, das Prozessbeobachter zum Ende der Woche erwarten.

Das Verfahren gegen Chodorkowskij und seine zwei mitangeklagten Geschäftspartner Platon Lebedjew und Andrej Krainow gilt als vom Kreml gesteuert. Nach Ansicht des Gerichts sollen die drei Unternehmer eine kriminelle Vereinigung gebildet haben.

Seite 1:

Ex-Ölmagnat Chodorkowskij vor Schuldspruch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%