Gespräche im Weißen Haus
USA und Polen halten an Raketenschild fest

Die Proteste Russlands haben US-Präsident George W. Bush und das polnische Staatsoberhaupt Lech Kaczynski nicht zum Einlenken gebracht. Die USA und Polen wollen an dem umstrittenen Raketenabwehrsystem in Osteuropa festhalten.

HB WASHINGTON. Bei einem Treffen im Weißen Haus erklärten US-Präsident George W. Bush und das polnische Staatsoberhaupt Lech Kaczynski am Montag, die Pläne seien „ein Symbol für unser Bestreben, für Frieden und Sicherheit zu arbeiten“. Es gehe darum, demokratische Staaten gegen Länder zu verteidigen, die womöglich schon über Massenvernichtungswaffen verfügten oder diese in Kürze besitzen könnten.

Die USA wollen im Rahmen des Abwehrsystems zehn Auffangraketen in Polen stationieren sowie eine Radarstation in Tschechien errichten. Russland hat heftig gegen die Pläne protestiert und am Wochenende den KSE-Vertrag über konventionelle Waffen auf Eis gelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%