Gespräche mit Iran und Syrien
Irak lädt zu Versöhnungs-Konferenz

Die Regierung in Bagdad hat Nachbarstaaten und Großmächte zu einer Konferenz über die Lage im Irak eingeladen. Die Bundesregierung begrüßte die Pläne. Die USA haben überraschend sogar schon ihre Teilnahme zugesagt.

HB WASHINGTON/BAGDAD. Die USA haben überraschend Gesprächen mit dem Iran und Syrien über die Lage im Irak zugestimmt. Washington werde an einer von der irakischen Regierung organisierten Regionalkonferenz Mitte März teilnehmen, sagte US-Außenministerin Condoleezza Rice. Beobachter werteten dies als diplomatische Kehrtwende. Die iranische Regierung erklärte am Mittwoch, sie werde der Einladung aus Bagdad wahrscheinlich folgen. Dem stellvertretenden irakischen Außenminister Labid Abaui zufolge haben neben Iran, Syrien und den USA auch Großbritannien, China und Saudi Arabien zugesagt.

Russland und Frankreich prüften derzeit die Einladung, sagte Abaui der Nachrichtenagentur AP. „Ich sehe kein Zeichen, dass sie ablehnen werden.“ Die Bundesregierung begrüßte die Pläne. Über den genauen Termin für das Treffen werde in den kommenden zwei Tagen entschieden, sagte Abaui. Das staatliche irakische Fernsehen berichtete, vorläufiges Datum für die Konferenz sei der 10. März. Dem Treffen auf Beamtenebene soll eine Ministerkonferenz der beteiligten Staaten folgen, möglicherweise bereits in der ersten Aprilhälfte. Ziel sei die Stabilisierung des Iraks und der Region, sagte Rice am Dienstag.

Bislang hatten die USA Gespräche unter Einbeziehung des Irans und Syriens abgelehnt, wie sie die Baker-Hamilton-Kommission im Dezember eindringlich empfohlen hatte. Das Weiße Haus betonte indes, die Entscheidung zur Teilnahme an dem „Nachbarschaftstreffen“ stelle keinen Kurswechsel dar. „Wir waren immer geneigt, an einer Konferenz unter irakischer Führung teilzunehmen“, sagte Präsidentenberater Dan Bartlett.

Das Auswärtige Amt in Berlin teilte am Mittwoch mit, Deutschland liege bisher noch keine formelle Einladung vor. An der zweiten Konferenz auf Ministerebene werde die Bundesrepublik aber aller Voraussicht nach teilnehmen. Nach dem bisherigen Zeitplan sollen bei dem Treffen im April auch Vertreter der G-8-Länder anwesend sein. Deutschland hat zurzeit die Präsidentschaft der Gruppe der acht wichtigsten Industrieländer inne.

Seite 1:

Irak lädt zu Versöhnungs-Konferenz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%