Das US-Gesundheitsministerium will Zahlungen an Versicherer zur Unterstützung der Gesundheitsreform „Obamacare“ einstellen. Grundlage der Zahlungseinstellung seien Richtlinien des Justizministeriums.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Dass der Aufstieg Trumps zum „Sonnenkönig“* nicht aufzuhalten war – ganz gleich, woran das jetzt im Einzelnen und im Großen und Ganzen lag -, und das Zusammenbrechen der Gesellschaft in vielerlei Hinsicht jetzt nur noch mit der Unterstützung durch die Rechtsinstitutionen auf langwierigen, mühsamen - und nicht zuletzt für alle Bürger mit unter großen Unsicherheiten behafteten - Prozesswegen (hoffentlich) verhindert werden kann, ist nicht nur ein Skandal erster Güte, sondern der Offenbarungseid der amerikanischen Demokratie schlechthin.

    *auch wenn der Spruch „L’État, c’est moi!“ (deutsch: „Der Staat bin ich!“) dem (Louis XIV) nur fälschlicherweise zugeschrieben wird, auf Trump passt er. Bleibt im Interesse aller nur zu hoffen, dass Trump sich nicht annähernd so lange an der Macht halten kann.

  • Ich nehme an, Herr Trump hat den Schritt gemacht um den Kongress unter Druck zu setzen einem neuem Krankenversicherungsgesetz zuzustimmen.

    Die Behandlungskosten und Medikamentenkosten sind in den USA wesentlich höher als in Deutschland, die Medianlöhne liegen eher niedriger. Damit wird jedes Krankenversicherungssystem zur Herausforderung.

    Abseits der Ideologie wäre es sinnvoll bei den Kosten anzusetzen.

    Es stellt sich die Frage warum der US Patient wesentlich höhere Medikamentenpreise als der Deutsche/Französiche Patient bezahlen. Damit tragend die US Patienten einen wesentlich höheren Overheadkostenanteil als die Europäer.
    Im gleichen Sinne böte es sich an die Behandlungskosten zu thematisieren. Hier sind die Schadensersatzklagen und damit die Versicherungskosten vielfach ein wesentlicher Kostentreiber.

    Es wäre sehr wünschenswert wenn Trump den Mut aufbringt sich mit der Anwälte- und Pharmalobby anzulegen.

  • Es geht voran, Trump stampft die Gelddruckmaschine "Obama Care" für Krankenhäuser u.s.w. ein. Eine preiswerte Kranken-Versicherung für Sixpack wird das Ergebnis sein.

  • Da kommt der ganze Charakter Trumps zum Vorschein. Sollen die Armen doch in der Gosse verrecken. Hauptsache den Reichen geht es gut. Anstatt dass sich Fachleute von Republikanern und Demokraten zusammensetzen und die Fehler in Obamacare beseitigen, will Trump nur seine wirren Ideen durchsetzen, wie auf allen Gebieten. Die Sportler haben schon recht mit ihrer Einschätzung Trumps.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%