Getöteter anti-syrischer Politiker
UN-Sicherheitsrat beschließt Tribunal zu Hariri-Mord

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat die Einsetzung eines Sondertribunals zur Aufklärung des Mordes an dem ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafik al-Hariri beschlossen.

HB NEW YORK. Zehn Ratsmitglieder stimmten am Mittwoch für die von westlichen Staaten eingebrachte Resolution, die ohne Gegenstimmen verabschiedet wurde. Enthaltungen gab es von den Vetomächten Russland und China sowie von Katar, Indonesien und Südafrika. Der Beschluss tritt am 10. Juni in Kraft. Syrien verurteilte den Beschluss. Ein solches Tribunal verletze die Souveränität des Libanon und drohe das Land weiter zu stabilisieren.

Der anti-syrische Politiker Hariri war vor zwei Jahren bei einem Bombenanschlag in Beirut getötet worden. Die anschließenden Proteste zwangen Syrien zum schrittweisen Abzug seiner seit Jahrzehnten im Libanon stationierten Truppen. Syrische Sicherheitsvertreter werden verdächtigt, in den Anschlag auf Hariri verwickelt zu sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%