Gewalt in Venezuela 18 Menschen sterben bei Militäraktion in illegaler Goldmine

Erneut ist das Militär gegen eine Bande vorgegangen. Die Kriminellen sollen Goldgräber bedroht haben. Die Aktion forderte viele Leben.
Kommentieren
Das Symbolbild zeigt den Präsidenten Venezuelas mit einem Goldbarren in der Hand. Quelle: Reuters
Venezuelas Präsident Maduro

Das Symbolbild zeigt den Präsidenten Venezuelas mit einem Goldbarren in der Hand.

(Foto: Reuters)

Ciudad GuayanaBei einer Militäraktion in einer illegalen Goldmine in Venezuelas sind mindestens 18 Menschen getötet worden, wie ein Heeresoffizier am Sonntag bestätigte. Den Angaben zufolge rückten Soldaten am Samstag in der Mine Cicapra im Staat Bolivar ein, nachdem das Militär Informationen erhalten hatte, eine bewaffnete Bande habe die Goldgräber bedroht. Vier Sturmgewehre, Handgranaten und mehrere leichte Schusswaffen seien beschlagnahmt worden.

2016 waren in einem Massengrab die Leichen von 17 Goldgräbern gefunden worden, die von einer Verbrecherbande umgebracht worden sein sollen. In Bolivar hat die Gewalt zwischen kriminellen Banden und dem Militär in letzter Zeit zugenommen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Gewalt in Venezuela: 18 Menschen sterben bei Militäraktion in illegaler Goldmine"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%