Gipfeltreffen in London: G8-Staaten beraten über Syrien und Nordkorea

Gipfeltreffen in London
G8-Staaten beraten über Syrien und Nordkorea

Die größten Industrienationen und Russland tagen. Auf dem Programm steht die Krise in Syrien und die Drohrhetorik Nordkoreas. Nur bei letzterem sind sich alle einig. Vor allem Russland blockiert beim Thema Syrien.
  • 3

LondonMit Beratungen über die Situation in Syrien haben die Außenminister der sieben wichtigsten Industrienationen und Russlands (G8) ihre zweitägigen Beratungen in London aufgenommen. Im Vorfeld des Ministertreffens hatten es Begegnungen mit Vertretern der syrischen Opposition gegeben. Unter anderem hatten sich Bundesaußenminister Guido Westerwelle und sein britischer Kollege William Hague mit dem Chef der proklamierten Übergangsregierung in Syrien, Ghassan Hitto und dem Präsidenten des oppositionellen Nationalrates, George Sabra, getroffen.

„Wir unterstützen Herrn Hitto in dem Bemühen, eine starke und einige Opposition auf der Basis demokratischer Grundsätze zu schaffen. Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten wir an Wegen, um die schreckliche Logik des Bürgerkriegs in Syrien zu überwinden und das alte Regime an den Verhandlungstisch zu zwingen“, sagte Westerwelle nach dem Treffen. Die gemäßigte Opposition solle unterstützt werden, um eine Grundversorgung für die Bevölkerung auf die Beine zu stellen. „Für die syrische Bevölkerung muss sichtbar werden, dass es eine Alternative zur Gewalt des Assad-Regimes gibt“, sagte Westerwelle.

„Wir haben darüber diskutiert, welche zusätzliche Hilfe Großbritannien bereitstellen kann, um Menschenleben in Syrien zu retten“, sagte Hague. Großbritannien und Frankreich hatten sich auf EU-Ebene für eine Aufweichung des Waffenembargos stark gemacht, um auch Kampfwaffen an die Opposition liefern zu können. Deutschland und viele andere EU-Staaten sind zurückhaltender. Hague betonte aber im Vorfeld der Gespräche, eine rein militärische Lösung für die Lage in Syrien sehe er aber nicht, sagte Hague. Russland blockiert seit längerer Zeit härtere Sanktionen gegen Syrien im UN-Sicherheitsrat. „Wir sind nicht sehr optimistisch, dass sich diese Haltung ändert“, sagte Hague. Aus dem Auswärtigen Amt in Berlin kamen ähnliche Signale.

Neben Syrien werden sich die G8-Außenminister vor allem mit der Situation in Nordkorea auseinandersetzen. Westerwelle erwartet ein „sehr klares gemeinsames Signal, einschließlich Russlands“ von den G8-Außenministern zur Beendigung der Drohrhetorik aus Pjöngjang.

Ferner soll die Konfliktbewältigung in Krisengebieten wie Somalia, Birma und der Sahel-Zone besprochen werden. Auch mit der Kriminalität im virtuellen Raum sowie mit der Wirtschaftslage in den Ländern des Arabischen Frühlings wollen sich die Außenminister beschäftigen. Als Sondergast wird am Donnerstag die UN-Sonderbotschafterin und Filmschauspielerin Angelina Jolie erwartet, wenn es um den Kampf gegen Vergewaltigungen in Kriegsgebieten geht.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gipfeltreffen in London: G8-Staaten beraten über Syrien und Nordkorea"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • wer IST EIGENTLICH SCHULD , DAS ERST ALS SOUVERÄN , AUF ERDE , IM BESITZ VON ATOMWAFFEN ANERKANNT WERDE und RUHE BEKOMME und SO MUSS , UM SOUVERÄN SEIN ZU DÜRFEN ALSO ATOMWAFFE ANSCHAFFEN MUSS ??? DER mich NICHT OHNE IN AUGENHÖHE BETRACHTETE !!! UND diese , die NICHT AKZEPTIEREN ERKLÄREN NICHT WAN GESUNDER MENSCH , sondern WOLLEN ALLE andren ALS BENUTZTE NORMALE und NICHT SOUVERÄN SONDERN SELBSTBEWUSST NUR SICH in STEIGENDER SOZIALSTUFE im KOPF , EGAL ALL DIE andren , also mit Scheuklappe durch WELT RENNEND ohne EIGENES PRÜFEN OB GERADE TÄTER WERDEN !!! SOLCHE HABEN NIE ZWEIFEL ALS NORMALE .
    AMEISEN FÜHLEN sich IMMER IM RECHT und GEBEN SOWIE NEHMEN LEBEN OHNE SCHLECHTES GEWISSEN , da IM RECHT FÜHLEND ,wofür LEBEN GEBEN LOHNT !!!


    MENSCHEN WÜRDEN ES WISSEN , das die DA NICHT ÄNDER MIT DRUCK MACHEN SONDERN GEGENTEIL ERREICHE .


    ATHEIST SICH Gott , im WISSEN Gott . . .
    und SO KANN GARNICHT RASSIST SEIN und NIEMANDEN RASSEMACKE LEBEN LASSEN KÖNNEN .
    SOUVERÄN
    Frank Frädrich WILL AUCH WAHRHEITEN WISSEN WELCHE NURNOCH 4 IM ZUSAMMENHANG WISSEN


    MEDIEN WO EIN WORT VERBOTEN IST BETRÜGEN .
    AUF EINER ERDE WO GELDRECHT BEDIENEN MEHR WERT IST ALS MENSCHEN ZUM MENSCH SEIN DAS RECHT GEBEN und LEBEN LASSEN AUCH .

  • Da treffen sich ja die richtigen. Der Gipfelgipfel als Plattform eigener Wichtigkeit. Führerkult der westlichen Art.
    Man schwelgt in seiner Macht um ihrer selbst Willen, stösst Drohungen aus, die ins Leere verpuffen.
    Genau diese Blasiertheit ist bei der Beurteilung aller Sachlagen zugegen. Gezweifelt wird am anderen, nie an sich selber. Sag' uns Deine Meinung, und wir überprüfen sie anhand der Netiquette.

    http://www.epochtimes.de/eine-unerwartete-tv-begegnung-mit-der-hoelle-auf-erden-in-china-1068990.html

    Mich deucht, dass Xi eine klare Warnung an die USA ausgesprochen hat, China dulde keine Hegemoniebestrebungen!

    Ich hätte das jedenfalls so verstanden. Na mir soll's Recht sein. Geht ja schnell.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: http://www.handelsblatt.com/netiquette

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%