Golanhöhen
Israel verlegt neue Landminen

Um propalästinensische Demonstranten daran zu hinder, in die Golanhöhen vorzudringen, verlegt Israel an der Grenze zu Syrien neue Landminen. Außerdem wurden weitere Scharfschützen positioniert und Gräben ausgehoben.
  • 18

JerusalemIsrael verlegt an seiner nordöstlichen Grenze zu Syrien offenbar neue Landminen. Wie das von den Streitkräften des Landes herausgegebene Magazin „Ba'mahaneh“ berichtete, sollen damit propalästinensische Demonstranten daran gehindert werden, in die Golanhöhen vorzudringen. Die Maßnahme sei Teil der Vorbereitungen auf für September erwartete Protestaktionen, hieß es. 

Gemeinsam mit den militärischen Möglichkeiten sowie Scharfschützen dienten die Minen dazu, den Grenzübertritt vieler Menschen zu verzögern oder auch zu verhindern, sagte Major Ariel Iluz dem Magazin zufolge. „Ba'mahaneh“ schrieb nicht, wie viele Minen bislang verlegt wurden. Ein Sprecher der Streitkräfte war zunächst nicht zu erreichen. Das Magazin berichtete weiter, dass die Streitkräfte noch weitere Maßnahmen ergriffen hätten. Dazu gehörten die Verstärkung von Zäunen entlang der Grenze, eine Aufstockung der Infanterie, die Postierung weiterer Scharfschützen sowie das Ausheben von Gräben. 

Im Juni hatten israelische Soldaten an der Grenze zu den Golanhöhen das Feuer auf von syrischer Seite kommende Demonstranten eröffnet und mindestens 20 Menschen getötet. In dem Gebiet ausgelegte ältere Minen waren dabei nicht detoniert. Die Golanhöhen sind seit dem Sechstagekrieg im Jahr 1967 von Israel besetzt.

 

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Golanhöhen: Israel verlegt neue Landminen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ist sehr gut gesagt. Genau so ist es.
    Offensichtlich scheinen die beiden Freunde USA und Deuschland, Israels vergessen zu haben, dass Israel dort eingedrungen ist und die Palästinenser verjagt hat, nicht umgekehrt
    Der neuerliche Siedlungsbau zeigt doch, dass Israel an Freiden gar nicht interessiert ist

  • Israel interessiert es nicht, ob irgend etwas geächtet ist oder nicht.
    Für mich sit Israel ein absolut ge3fährliches Land und es wird Zeit, dass diesem Land mal die rote Karte gezeigt wird

  • Und unsere "Regierung" unterstützt dieses korrupte Regime in Israel mit Geld und Waffen !!!!!!!!!!!
    Und ihr dummen Schafe (Bürger) habt unser korruptes Regime gewählt - und das nächste wird auch wieder von euch Dummköpfen gewählt werden !!!!
    Ich schäme mich mittlerweile zur Rasse "Mensch" zu gegören !!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%