Goran Hadzic
Mutmaßlicher serbischer Kriegsverbrecher gefasst

Der letzte mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher Goran Hadzic ist verhaftet worden. Die Verhaftung war als weitere Bedingung für eine Annäherung Serbiens an die EU gestellt worden.
  • 0

BelgradDer letzte vom UN-Tribunal in Den Haag angeklagte mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher Goran Hadzic ist verhaftet worden. Das berichtete das serbische Staatsfernsehen in Belgrad. Der 52-Jährige sei in dem Dorf Krusedol nordwestlich von Belgrad festgenommen und und das Gefängnis des Sondergerichts in Belgrad gebracht worden. Staatspräsident Boris Tadic werde die Hintergründe der Verhaftung auf einer Pressekonferenz mitteilen.

Hadzic war der Präsident der serbischen Minderheit in Kroatien während des Bürgerkrieges (1991-1995). Ihm werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit zur Last gelegt. Hadzic sollte schon im Jahr 2004 verhaftet werden, war jedoch zuvor gewarnt worden und konnte flüchten.

Seine Verhaftung war eine Bedingung für die weitere Annäherung Serbiens an die EU. Belgrad hofft jetzt, mit der Auslieferung aller vom UN-Tribunal gesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher bis zum Jahresende offiziell EU-Beitrittskandidat zu werden. Im Mai war der serbische General Ratko Mladic festgenommen und an das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag überstellt worden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Goran Hadzic: Mutmaßlicher serbischer Kriegsverbrecher gefasst"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%