Griechenland
Einigung mit Troika soll noch im Dezember folgen

Griechenland will eine Einigung mit der Troika vorantreiben: Bereits Anfang Dezember soll ein Ergebnis vorgewiesen werden. Griechenlands Finanzminister kam mit den internationalen Geldgebern zu Gesprächen zusammen.
  • 2

AthenGriechenland strebt Regierungskreisen zufolge bis Anfang Dezember eine Einigung mit den internationalen Geldgebern über die Bewertung seiner Sparanstrengungen an. "Es wird schwierig, aber wir versuchen es", sagte ein hochrangiges Mitglied des griechischen Finanzministeriums am Montag.

Es gehe darum, bis zum 9. Dezember ein Ergebnis vorzuweisen. Die jüngste Überprüfung der Fortschritte durch die internationalen Geldgeber hatte bereits im September begonnen, war dann unterbrochen und am 4. November wiederaufgenommen worden. Am Montag war der griechische Finanzminister Yannis Stournaras zu fünfstündigen Gesprächen mit der Troika zusammengekommen.

Bisher sind sich Griechenland und die Vertreter von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) sowie Internationalem Währungsfonds (IWF) nicht einig, ob alle Auflagen für die Freigabe weiterer Milliardenhilfen erfüllt sind. Unstimmigkeit herrscht insbesondere über Haushaltseinsparungen im kommenden Jahr.

Seit 2010 wird Griechenland mit internationalen Geldern vor der Pleite bewahrt. Insgesamt soll der Mittelmeerstaat 240 Milliarden Euro im Gegenzug für Einsparungen und Reformen erhalten. Die Hilfe werden nach Überprüfung der Fortschritte durch die Troika in mehreren Tranchen ausgezahlt. Griechenland kämpft mit einer langwierigen Rezession und hoher Arbeitslosigkeit. Vor allem viele junge Griechen sind ohne Job, die Obdachlosigkeit steigt und bei vielen Arbeitnehmern schrumpfen die Einkommen angesichts steigender Steuern seit Jahren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Griechenland: Einigung mit Troika soll noch im Dezember folgen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Einigung mit der Troika ist schon jetzt vereinbart und sicher! Wetten dass???

  • " W E R " waren denn die internationalen Geldgeber in Person, Name, Gesicht, Institution ?
    " W E R " denn ?

    Danach sind alle schlauer !!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%