International

_

Griechenland: Nervosität vor Ende des Schuldenrückkaufs

Das Finanzministerium in Athen verbreitet kurz vor dem Ende der Rückkauffrist für Staatsanleihen Optimismus. Dabei verschob Griechenland das Ende der Aktion noch kurz zuvor. Auch frische Kredite sollen heute fließen.

Fußgänger vor der griechischen Zentralbank in Athen. Quelle: dapd
Fußgänger vor der griechischen Zentralbank in Athen. Quelle: dapd

AthenIn Griechenland läuft an diesem Dienstag um 13.00 Uhr die verlängerte Frist für den Rückkauf griechischer Staatsanleihen ab. Wenige Stunden vor dem Fristende herrschte in Athen Optimismus. „Alles wird gut laufen“, hieß es aus Kreisen des Finanzministeriums am Dienstagmorgen. Griechenlands Regierung hatte am Vortag die Frist für den Rückkauf griechischer Staatsanleihen bis zum Dienstag um 13.00 Uhr verlängert. Wie es aus Kreisen des Finanzministeriums in Athen weiter hieß, wollen die Finanzminister der Eurogruppe nach der Schließung des Buches für den Rückkauf per Videokonferenz tagen, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

Anzeige
Griechenland

Griechenland will am heutigen Dienstag im Geldmarkt insgesamt 3,375 Milliarden Euro besorgen, um Löcher im Haushalt zu stopfen. Es geht um 2,125 Milliarden mit einer Laufzeit von vier Wochen und um 1,250 Milliarden mit einer Laufzeit von 26 Wochen, teilte die Schuldenagentur PDMA am Dienstag mit. Das Ergebnis der Auktion wird am frühen Nachmittag erwartet. Athen muss sich kurzfristig immer wieder neue Gelder besorgen, bis das Geld der neuen Tranche aus Brüssel und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) in Höhe von knapp 44 Milliarden Euro fließt. Dies soll, wenn alles gut läuft, nicht vor Ende Dezember geschehen.

 

  • 11.12.2012, 11:17 UhrAlternativlos

    Die werdn die griechische Statistik schon wieder hinbiegen, keine Sorge.
    Unsere Mrd. sollen doch überwiesen werden, alternativlos!

  • 11.12.2012, 11:28 UhrFreie_Waehler

    Richtig! Und leider reicht dann das Geld im Bundeshaushalt laut Herrn Schäuble nicht für die Rentenregelung älterer Mütter. Unsere Politker sind schon zum Verzweifeln.
    Ich wähle 2013 die Freien Wähler, eine andere Möglichkeit she ich bei den sonstsigen Blockflöten nicht.

  • 11.12.2012, 11:30 Uhrehrlichgesagt

    Wie es aus Kreisen des Finanzministeriums in Athen weiter hieß, wollen die Finanzminister der Eurogruppe nach der Schließung des Buches für den Rückkauf per Videokonferenz tagen, um sich ein Bild von der Lage zu machen.
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    ein Bild der Lage machen,per Videokonferenz naja.
    Meine Oma und mein Opa sagten mir immer," Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, und kontollieren kannst du nur wenn du vor Ort bist." und recht hatten meine Großseltern.

  • Die aktuellen Top-Themen
Nach EU: USA und Kanada erweitern Sanktionen gegen Russland

USA und Kanada erweitern Sanktionen gegen Russland

Nach der EU haben am Freitag auch die USA und Kanada ihre Sanktionen gegen Russland und die annektierte Krim-Halbinsel verschärft. Die Maßnahmen betreffen verschiedene Bereiche sowie Personen und Unternehmen.

Nach Beschuss: Israel fliegt Luftangriff auf Gazastreifen

Israel fliegt Luftangriff auf Gazastreifen

Im Nahen Osten ist es seit dem Kriegsende im Sommer wieder zu einem Zwischenfall gekommen: Zunächst wurde eine Rakete aus dem Gazastreifen abgefeuert. Israel reagierte umgehend mit einem Gegenangriff.

USA und Kuba: Neustart macht Hoffnung auf Investitionszuwachs

Neustart macht Hoffnung auf Investitionszuwachs

Die Beziehungen zwischen USA und Kuba erhalten eine neue Chance: Kubanische Ökonomen freuen sich und hoffen auf einen Anstieg von Investitionen aus dem Ausland. Obama muss indes sein Vorgehen im eigenen Land verteidigen.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International