Griechenland
Troika prüft Fortschritte beim Sparprogramm

Vertreter der Troika sind in Athen mit Ministerpräsident Antonis Samaras zusammengekommen, um die Fortschritte beim Spar- und Reformprogramm zu prüfen.
  • 1

BrüsselIm Rahmen einer neuen Verhandlungsrunde über weitere Finanzhilfen für Griechenland sind die Mitglieder der sogenannten Troika am Freitag in Athen mit Ministerpräsident Antonis Samaras zusammengetroffen. Die Kontrolleure der Europäischen Kommission, des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäischen Zentralbank (EZB) prüfen den Fortschritt beim Spar- und Reformprogramm der Athener Regierung. Das Treffen ging kurz nach Mittag zu Ende.

Die Troika hatte am Donnerstag offengelassen, wann genau sie wieder abreisen wird. Griechenland hat versprochen, in den beiden kommenden Jahren 11,5 Milliarden Euro einzusparen und die Einnahmen um drei Milliarden Euro zu steigern, um die Staatsverschuldung zu senken.

Die Spitzen der griechischen Drei-Parteien-Regierung kommen am Montag erneut zusammen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Medieninformationen zufolge gibt es innerhalb der Koalition in einzelnen Punkten massive Widerstände. Eine Einigung auf ein neues Sparpaket wurde deshalb als Crashtest für den Zusammenhalt der Koalition aus der konservativen Partei Neue Demokratie, den PASOK-Sozialisten und der Demokratischen Linken (Dimar) gewertet.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Griechenland: Troika prüft Fortschritte beim Sparprogramm"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Griechenland: Fortschritt - Sparprogramm
    Der Witz des Jahrhunderts!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%