Griechische Zentralbank
Stournaras als neuer Chef nominiert

Sein Vorgänger Provopoulos führte die griechische Zentralbank durch die Krise, nun muss der ehemalige Finanzminister Stournaras beweisen, dass er die Notenbank führen kann. Er wurde einstimmig als Nachfolger nominiert.
  • 0

AthenDer ehemalige griechische Finanzminister Yannis Stournaras ist einstimmig als Nachfolger von Zentralbankchef Giorgos Provopoulos nominiert worden. Die Entscheidung des Zentralbankrats vom Mittwoch muss nun in den kommenden Tagen vom Kabinett abgesegnet werden. Regierungschef Antonis Samaras lobte den Mitte Juni ausscheidenden Amtsinhaber am Mittwoch in Athen: Provopoulos, der sein Amt 2008 angetreten hatte, habe zur Stabilisierung des griechischen Kreditwesens in der schwierigsten Zeit des Landes seit dem Zweiten Weltkrieg beigetragen. Vom neuen Notenbankchef Stournaras erwartet die Politik nun vor allem Unterstützung bei einer wirtschaftlichen Erholung Griechenlands.

Der 57-jährige Ökonom Stournaras war der Kabinettsumbildung am Montag zum Opfer gefallen; Samaras ernannte nach der Schlappe der Regierungspartei bei den Europawahlen den Wirtschaftsprofessor Guikas Hardouvelis zum neuen Finanzminister. Insgesamt wurden zehn Minister ausgetauscht. Seinen Beitrag zur griechischen Politik wird Stournaras auch weiterhin leisten, zusammen mit Hardouvelis führt er etwa die Verhandlungen mit Griechenlands internationalen Kreditgebern. In der vergangenen Woche erst hatte Stournaras sich in Paris mit der Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, getroffen.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Griechische Zentralbank: Stournaras als neuer Chef nominiert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%