Großbritannien kritisiert Ausstrahlung
Iran zeigt TV-Bilder gefangener britischer Soldaten

Die britische Regierung hat die Ausstrahlung von Bildern der im Iran verschleppten Marinesoldaten im iranischen Staatsfernsehen scharf kritisiert.

HB LONDON. Erstmals seit ihrer Festnahme vor fünf Tagen hat der arabisch-sprachige Fernsehkanal Al-Allam des iranischen Staatsfernsehens am Mittwoch Bilder von den 15 britischen Marinesoldaten gezeigt. „Es ist völlig inakzeptabel, dass diese Bilder im Fernsehen gezeigt werden“, sagte ein Sprecher des Außenministeriums in London.

Die Regierung sei außerdem sehr besorgt um Faye Turney, die einzige Frau unter den Gefangenen. Sie hatte in dem Fernsehinterview gesagt, es sei „offensichtlich“, dass sie und ihre Kollegen in iranische Hoheitsgewässer geraten seien. „Wir sind sehr besorgt darüber, unter welchen Umständen sie diese Angaben gemacht hat“, sagte der Sprecher des Außenministeriums.

Die 26-jährige, die auf den Bildern mit einem Kopftuch zu sehen war, wurde als einzige der 15 Soldaten im Fernsehen interviewt. Sie raucht und sieht niedergeschlagen aus. Eingeblendet wird ein offenbar von ihr an ihre Familie geschriebener Brief. Darin heißt es unter anderem, sie habe sich bei dem iranischen Volk schriftlich für das Vordringen in iranische Gewässer entschuldigt. Andere Aufnahmen zeigen die in Uniform gekleideten Briten mit großen Tellern vor sich beim Essen.

Zudem wurden Aufnahmen gezeigt, wie die Briten in Schlauchbooten vermutlich der iranischen Revolutionsgarden an Land gebracht werden. Laut britischen Medienberichten wurden die Bilder an einem unbekannten Ort aufgenommen.

Großbritannien bestritt erneut, dass sich die Marinesoldaten bei ihrer Festnahme in iranischen Gewässern aufgehalten hätten. Außerdem forderte London erneut sofortigen Zugang zu den Gefangenen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%