Großbritannien
London meldet steigende Arbeitslosenzahlen

Ist das britische Jobwunder vorbei? Statistiker wollen sich noch nicht festlegen. Doch erstmals seit zwei Jahren muss Großbritannien wieder steigende Arbeitslosenzahlen vermelden. Vor allem Teilzeitjobs fehlen.
  • 0

LondonDie Arbeitslosigkeit in Großbritannien ist erstmals seit mehr als zwei Jahren wieder gestiegen. Im Zeitraum von März bis Mai lag die Quote bei 5,6 Prozent, wie das staatliche Statistikamt ONS am Mittwoch mitteilte. Experten hatten erwartet, dass sie auf dem in den Wintermonaten zuvor erreichten Niveau von 5,5 Prozent verharren würde.

Insgesamt 30,98 Millionen Briten gingen einer Arbeit nach. Das sind 67.000 weniger als von Dezember bis Februar – hauptsächlich aus Mangel an geeigneten Teilzeitjobs. Auch jüngere Daten deuten auf eine Eintrübung hin. Die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenhilfe stieg im Juni um 7000 und damit erstmals seit Oktober 2012.

Die Londoner Statistiker sind sich jedoch derzeit nicht sicher, ob der dreijährige Aufschwung am Jobmarkt ins Stocken geraten ist: „Um dies zu beurteilen, ist es noch zu früh.“ Gegen eine Trendumkehr spricht, dass die Arbeitnehmer deutlich höhere Lohnzahlungen durchsetzen konnten. Die durchschnittlichen Wochenarbeitslöhne inklusive Bonuszahlungen stiegen im Zeitraum von März bis Mai um 3,2 Prozent zum Vorjahr. Das ist das dickste Plus seit Frühjahr 2010.

Auf diesen Zuwachs blickt auch die Notenbank mit großem Interesse, da sie sich von höheren Löhnen ein Anziehen der aus ihrer Sicht zu niedrigen Inflationsrate erwartet. Die Preise stagnierten zuletzt. Die Bank of England (BoE) strebt aber einen Wert von zwei Prozent an. Da dieses Ziel noch lange nicht erreicht ist, dürfte sie nach Einschätzung vieler Experten erst Anfang oder Mitte nächsten Jahres den historisch niedrigen Leitzins von 0,5 Prozent anheben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Großbritannien: London meldet steigende Arbeitslosenzahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%