Großbritannien
Neue Schlappe für Brown

Nach den herben Verlusten bei den Regionalwahlen Anfang Mai hat die Labour-Partei des angeschlagenen britischen Premierministers Gordon Brown bei einer Nachwahl erneut eine Schlappe erlitten. In der mittelenglischen Grafschaft Cheshire verlor Labour den seit Jahrzehnten gehaltenen Wahlbezirk Crewe und Nantwich. Nun wird es eng für Brown.

HB LONDON. Die britische Labour-Partei von Premierminister Gordon Brown hat bei einer Nachwahl im Nordwesten Englands ein Debakel erlitten. Der Kandidat der Konservativen, Edward Timpson, setzte sich im Wahlkreis Crewe und Nantwich klar gegen die Labour-Kandidatin Tamsin Dunwoody durch, wie am frühen Freitagmorgen mitgeteilt wurde.

Die Abstimmung gilt als wichtiger Gradmesser für das Ansehen des Regierungschefs. Der Triumph der Konservativen dürfte neuerlich Rufe nach einem Rücktritt Browns laut werden lassen. Der Premierminister steht unter anderem wegen der Schlappe seiner Partei bei den Kommunalwahlen Anfang Mai in der Kritik.

Auch zahlreiche Labour-Aktivisten sehen den Hauptgrund dafür in Browns mangelnder Popularität. Beobachter werteten dieses Ergebnis als wegweisend für die nächste Unterhauswahl, die spätestens 2010 stattfinden muss.

Die Nachwahl in Crewe und Nantwich war wegen des Todes der Abgeordneten Gwyneth Dunwoody erforderlich geworden. Seit Gründung des Wahlkreises im Jahr 1983 hatte Labour dort stets eine Mehrheit. Dunwoodys Tochter gelang es am Donnerstag jedoch nicht, das Mandat zu verteidigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%