Großbritannien
Premier Cameron kündigt weitere Sparmaßnahmen an

Großbritannien stehen weitere Sparmaßnahmen bevor. Das kündigte Premierminister David Cameron am Mittwoch an. Bleibe sein Land tatenlos, werde es „untergehen“, so Cameron auf dem Parteitag der Tories.
  • 0

BirminghamDer britische Premierminister David Cameron hat weitere harte Sparmaßnahmen als alternativlos für sein Land bezeichnet. „Wenn wir nicht handeln, wenn wir keine schwierigen und schmerzlichen Entscheidungen treffen, wird Großbritannien in der Zukunft möglicherweise nicht mehr sein, was es in der Vergangenheit war“, sagte Cameron am Mittwoch auf dem Parteitag seiner konservativen Tories in Birmingham. Angesichts der weltweiten Konkurrenz sei die „Stunde der Wahrheit“ gekommen; bleibe sein Land tatenlos, werde es „untergehen“, sagte der Premier.

Bereits am Montag hatte Finanzminister George Osborne in Birmingham zur Sanierung des Haushalts weitere Kürzungen bei den Sozialleistungen in Höhe von zehn Milliarden Pfund (12,4 Milliarden Euro) bis 2016 angekündigt.

Diese betreffen vor allem das Kindergeld sowie die Mietzuschüsse für junge Arbeitslose. Sie kämen noch zu den Sozialkürzungen in Höhe von 18 Milliarden Pfund bis zum Jahr 2015 hinzu, die Camerons Koalitionsregierung bereits beschlossen hat, um das Land wieder aus der Rezession zu führen.

Die Regierung könne die Krise nur beilegen, wenn sie hart arbeite, den „Familien den Vorzug“ gebe und Verantwortung übernehme, sagte Cameron weiter. Vorwürfe, die Konservativen seien weiter nach rechts gerückt, wies er zurück: Seine Partei sei für alle da, ihre Methoden seien nicht nur „für die Guten und Erfolgreichen gültig, sondern auch für die Armen, Schwachen und Hilflosen“.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Großbritannien: Premier Cameron kündigt weitere Sparmaßnahmen an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%