Großdemonstration: Frankreichs Bürgertum begehrt gegen Homo-Ehe auf

Großdemonstration
Frankreichs Bürgertum begehrt gegen Homo-Ehe auf

In Paris sind mehrere hunderttausend Franzosen dem Aufruf von Kirche und Konservativen zum Protest gegen die Homo-Ehe gefolgt. Es wurde auch zu einer Machtdemonstration der Rechten gegen den Kurs von Präsident Hollande.

ParisBis in den späten Sonntagnachmittag hinein zogen hunderttausende Franzosen in drei getrennten Marschsäulen auf das Pariser Marsfeld. Dort hatte die Kundgebung gegen die von der linken Mehrheit ins Parlament eingebrachte Homo-Ehe schon begonnen, als noch immer Demonstranten auf den Platz neben dem Eiffelturm strömten. Mit 340.000 Teilnehmern laut Polizei – die Veranstalter zählten sogar 800.000 – war es eine der größten Demonstrationen der vergangenen Jahre, wenn auch nicht die überwältigende Mobilisierung, die Konservative und katholische Kirche erhofft hatten.

Die Teilnehmer boten ein buntes Spektrum der bürgerlichen Mitte, von einfachen Familien mit ihren Kindern bis zu einem Vorstandsmitglied der Großbank Société Générale, von Mönchen in ihren langen Kutten bis zu Mitgliedern von Schwulenverbänden. Einer der Organisatoren, Xavier Bongibault vom Verein „Schwuler ohne Ehe“ sorgte für den einzigen echten Misston, als er Staatspräsident François Hollande mit Adolf Hitler verglich, weil er angeblich alle Homosexuellen gleich behandeln wolle. Die übrigen Organisatoren wie die katholische Frigide Barjot distanzierten sich von der absurden Äußerung, für die sich Bongibault später entschuldigte.

Insgesamt lief die Demonstration sehr diszipliniert ab. Anders als bei der letzten großen Demo gegen die Schwulenehe im November in Paris, als Mitglieder der katholisch-fundamentalistischen „Civitas“ eine Gruppe von Frauen pro Homo-Ehe krankenhausreif prügelten, kam es diesmal nicht zu Zwischenfällen.

Die Demo hatte teilweise fast Volksfest-Charakter, viele Franzosen zogen singend, tanzend und hüpfend durch Paris und ließen sich vom trüben, kalten Wetter nicht die Laune verderben. Am Trocadero scherten viele aus und nutzen die Gelegenheit zu einem Foto vor dem Eiffelturm. Auch die geöffneten Geschäfte lockten einige stärker an als die langwierige Abschlusskundgebung. 

Seite 1:

Frankreichs Bürgertum begehrt gegen Homo-Ehe auf

Seite 2:

Eine Mehrheit der Franzosen unterstützt die Homo-Ehe

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%