Hamas und Fatah
Neuer Waffenstillstand in Palästina

Die bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen den palästinensischen Rivalen Fatah und Hamas ruhen vorerst. Am Samstag einigten die beiden Organisationen sich auf einen Waffenstillstand. Israel will seine Angriffe auf die Hamas derweil weiter fortsetzen.

HB GAZA. Die rivalisierenden palästinensischen Organisationen Fatah und Hamas haben sich am Samstag auf einen neuen Waffenstillstand verständigt. Unterhändler beider Seiten vereinbarten bei einem Treffen in der ägyptischen Botschaft in Gaza den Rückzug ihrer Kämpfer und einen Austausch von Geiseln. Bei den seit einer Woche andauernden blutigen Gefechten wurden bislang mindestens 50 Menschen getötet. Der israelische Verteidigungsminister Amir Perez kündigte unterdessen eine Fortsetzung der Offensive gegen die Hamas an, um die Raketenangriffe zu stoppen.

In der vergangenen Woche hatten Hamas und Fatah bereits mehrfach eine Waffenruhe vereinbart, diese wurde aber jedes Mal rasch wieder gebrochen. Das jetzige Abkommen werde wegen der israelischen Angriffe im Gazastreifen vermutlich halten, sagte Hamas-Sprecher Fausi Barhum. „Niemand würde Kämpfe gegeneinander akzeptieren, während die Israelis Gaza beschießen“, erklärte Barhum.

Unmittelbar nach der Vereinbarung kam es vor dem Haus eines ranghohen Fatah-Vertreters in Gaza zu Schießereien, nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden mehrere Menschen verletzt. Auch in der Nähe der Islamischen Universität in Gaza kam es zu Gefechten zwischen Hamas und Fatah. Dabei erlitten zwei Fatah-Kämpfer Verletzungen.

Am Freitag hatten Hamas-Mitglieder im Anschluss an heftige Schießereien rund um die Hochschule den palästinensischen Journalisten Abdel Salam Abu Askar entführt, ihn aber nach einigen Stunden wieder freigelassen. Abu Askar ist Berater des starken Manns der Fatah im Gazastreifen, Mohammed Dahlan. Der Bürochef eines anderen Fatah-Funktionärs war am Samstag aber noch in der Hand seiner Entführer.

Seite 1:

Neuer Waffenstillstand in Palästina

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%