Hamas will will weiter kämpfen
Israel schließt Grenzen zu besetzten Gebieten

Die israelische Armee hat nach dem Tod von Palästinenser-Präsident Jassir Arafat die Grenzen zu den besetzten Gebieten geschlossen. Die Hamas hat die Fortsetzung des gewaltsamen Kampfes gegen Israel angekündigt.

HB JERUSALEM/GAZA-STADT. Die Armee sei im Einsatz, um eine würdevolle Trauerfeier für den Vorsitzenden der Palästinenser-Behörde zu gewährleisten, erklärten die Streitkräfte am Donnerstag. Arafat war in der Nacht in einem Militärkrankenhaus in Frankreich gestorben. Er soll am Freitag nach einer Trauerfeier in der ägyptischen Hauptstadt Kairo in Ramallah im Westjordanland beigesetzt werden.

Das Exekutivkomitee der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) hat den ehemaligen Ministerpräsidenten Mahmud Abbas (70) am Donnerstag zu ihrem neuen Vorsitzenden ernannt. Nach palästinensischen Angaben aus Ramallah tritt Abbas damit in der Organisation die Nachfolge des in der Nacht gestorbenen Präsidenten Jassir Arafat an.

In den Palästinenser-Gebieten beginnt nun eine 40-tägige Trauerzeit. Das teilte der Vertreter der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Jasser Abed Rabbo, am Donnerstag in Ramallah mit. Vor Arafats Hauptquartier in Ramallah fuhren am frühen Morgen Autos mit schwarzen Fahnen, während in den Radiosendern aus dem Koran gelesen wurde. Nach dem Tod des Palästinenserführers seien Anhänger, von denen einige weinten, zur „Mukata“ gekommen, berichteten Augenzeugen.

Die radikale Palästinenser-Gruppe Hamas hat unterdessen eine Fortsetzung ihres gewaltsamen Kampfes gegen Israel angekündigt. „Der Verlust des großen Anführers wird unsere Entschlossenheit und Standfestigkeit erhöhen, den Dschihad (Heiligen Krieg) und den Widerstand gegen den zionistischen Feind bis zum Sieg und zur Befreiung fortzusetzen“, erklärte die Hamas am Donnerstag. Ziel der Hamas ist die Vernichtung Israels. Ihre Anhänger haben mehrfach Anschläge in Israel verübt, bei denen zahlreiche Zivilisten starben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%