Handelsblatt-Interview
Kostunica würde Unabhängigkeit Montenegros akzeptieren

DÜSSELDORF. Der serbische Ministerpräsident Vojislav Kostunica will die Unabhängigkeit Montenegros akzeptieren, wenn bei dem Referendum am Sonntag mehr als 55 Prozent der Wähler dafür stimmen. "Ich bin aber fest davon überzeugt, dass das Votum für den Erhalt von Serbien-Montenegro ausfällt", sagte Kostunica dem Handelsblatt.

Die Vertreter Montenegros und Belgrads hätten sich unter Vermittlung der EU darauf geeinigt, dass für die Unabhängigkeit der Teilrepublik mindestens 55 Prozent der Stimmen nötig sind, sagte Kostunica. Er erwarte, dass sich alle Seiten daran halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%