Hauchdünner Sieg
Gasparovic unerwartet Wahlsieger in Slowakei

Ex-Parlamentspräsident Gasparovic hat die Präsidentschaftswahl in der Slowakei gewonnen. Er lag mit knapp 60 Prozent der Stimmen klar vor dem ehemaligen Regierungschef Meciar.

HB BERLIN. Überraschend hat Ivan Gasparovic die Stichwahl um die slowakische Präsidentschaft gewonnen. Der 63-jährige Jurist setzte sich am Samstag gegen den ehemaligen Ministerpräsidenten Vladimir Meciar durch.

Wie die Wahlkommission in Bratislava am Sonntag mitteilte, erhielt Gasparovic 59,9 Prozent der Stimmen. Meciar kam demnach auf 40,1 Prozent. Meciar hatte die erste Wahlrunde am 3. April noch deutlich für sich entschieden. Die Wahlbeteiligung war vergleichsweise gering: 43,5 Prozent der Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab.

Zu Meciars Regierungszeit war Gasparovic Parlamentspräsident, bis vor zwei Jahren gehörte er Meciars Bewegung für eine Demokratische Slowakei (HZDS) an.

Gasparovic hatte bereits bei der Wahl vor zwei Wochen überrascht: Er siegte vor dem bis dahin als Favoriten gehandelten derzeitigen slowakischen Außenminister Eduard Kukan mit einem Abstand von nur 3644 Stimmen. Mit rund 22 Prozent der Stimmen landete er da jedoch noch deutlich hinter Meciar, der knapp 33 Prozent erhielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%