Hauchdünner Vorsprung
Konservativer gewinnt Wahl in Mexiko

Bei der Präsidentenwahl in Mexiko steht Felipe Calderon als Sieger fest. Dies ergab am Donnerstagabend das Endergebnis. Der konservative Politiker hat allerdings nur mit einem Vorsprung von weniger als 0,6 Prozentpunkten gewonnen.

HB MEXIKO-STADT. Laut dem am Donnerstag nach einer Nachzählung der Wählerstimmen bekannt gegebenen offiziellen Ergebnis kommt Calderon von der Nationalen Aktionspartei (PAN) des scheidenden Präsidenten Vicente Fox auf 35,88 Prozent. Auf seinen Gegenkandidaten von der Demokratischen Revolutionspartei (PRD), Andres Manuel Lopez Obrador entfielen demnach 35,31 Prozent der Stimmen.

Lopez Obrador kündigte bereits an, er werde das Ergebnis der Wahl vom Sonntag vor Gericht anfechten. Seine PRD hat unter Verweis auf Unregelmäßigkeiten statt einer Neuauswertung der Zählungen eine Überprüfung jedes einzelnen Stimmzettels gefordert. Nach Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses können nun Beschwerden vor ein Wahltribunal gebracht werden. Dieses muss spätestens bis zum 6. September den Wahlsieger benennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%