Haushalt
Großbritanniens Schulden explodieren

Die britische Staatsverschuldung läuft immer weiter aus dem Ruder. Im Juni wuchs der Schuldenberg auf den neuen Rekordstand von 799 Mrd. Pfund. Das ist der höchste Stand seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1974 und entspricht rund 57 Prozent der Wirtschaftsleistung der Insel.

LONDON. Die Verschuldung stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Viertel. Besserung ist angesichts der Spätfolgen der Finanz- und Wirtschaftskrise nicht in Sicht. Nach Schätzungen der Labour-Regierung von Premierminister Gordon Brown wird die Nettoschuldenquote bis zum Jahr 2013 auf 79 Prozent der Wirtschaftsleistung steigen. Die EU-Kommission hält diese Prognose allerdings für deutlich zu optimistisch und rechnet schon im kommenden Jahr mit einer Verschuldungsquote von fast 82 Prozent.

< P>Diese Zahlen schüren die Angst, dass die Investoren an den Anleihemärkten das Vertrauen in die britischen Staatsfinanzen verlieren könnten. Bei seiner vor kurzem abgeschlossenen Überprüfung der Stabilität der britischen Wirtschaft kam der Internationale Währungsfonds (IWF) zu dem Schluss, dass das Land zwar eine "Kernschmelze" des Finanzsystems verhindert habe, jetzt aber sorgsam darauf achten müsse, dass die Staatsschuld nicht ins Uferlose wachse. "Die Marktreaktionen an den Anleihemärkten sprechen bislang dafür, dass die Investoren Großbritannien einen Vertrauensvorschuss einräumen, aber das muss nicht so bleiben", machte der Leiter der IWF-Mission, Ajai Chopra, klar.

Der Währungsfonds sagt für Großbritannien in diesem Jahr einen Rückgang der Wirtschaftsleistung um 4,2 Prozent und für 2010 nur ein minimales Wachstum von 0,2 Prozent voraus. Damit fallen die Schätzungen deutlich pessimistischer aus als die der Labour-Regierung, die 2009 von einem Minus von rund 3,5 Prozent ausgeht und für 2010 bereits wieder ein Wachstum von bis zu 1,5 Prozent erwartet.

Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat Großbritannien in die katastrophalste Haushaltslage seit den fünfziger Jahren gestürzt, als das Land seine Kriegsschulden abtragen musste. Die Neuverschuldung, wird sich in diesem Jahr auf 175 Mrd. Pfund belaufen. Das entspricht zwölf Prozent der Wirtschaftsleistung, so viel wie in keinem anderen der 20 größten Industrie- und Schwellenländer.

Dieses Defizit und die Kosten der Bankensanierung muss Finanzminister Alistair Darling vor allem über die Platzierung von Staatsanleihen decken. Der Schatzkanzler schockierte die Londoner City mit der Ankündigung, allein im laufenden Fiskaljahr werde das Emissionsvolumen 220 Mrd. Pfund betragen, das sind 50 Prozent mehr als 2008.

Seite 1:

Großbritanniens Schulden explodieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%