"Heißer Draht" zur Vermeidung eines Atomkrieges
Indien und Pakistan richten Rotes Telefon ein

Indien und Pakistan wollen mögliche Atomkonflikte vermeiden. Deshalb soll zwischen den Regierungen der beiden Länder eine direkte Telefonverbindung eingerichtet werden.

HB BERLIN. Zur Vermeidung eines Atomkriegs haben Indien und Pakistan die Einrichtung eines Roten Telefons vereinbart. In einer am Sonntag verbreiteten Erklärung beider Länder hieß es, zwischen den Außenministerien in Neu Delhi und Islamabad solle dazu eine direkte Verbindung hergestellt werden.

Der «heiße Draht» solle helfen, Missverständnisse zu vermeiden und Gefahren eines Atomkonfliktes zu mindern. Delegationen beider Länder bekräftigten zudem ein bestehendes Moratorium für Atomtests. Die beiden Atommächte, die bereits drei Kriege gegeneinander geführt haben, bemühen sich derzeit um eine Entspannung.

Weitere Gespräche sind demnach für den 27. und 28. Juni geplant. Dabei soll es auch um die geteilte Region Kaschmir gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%