Hermesdeckungen
Exportschutz ist in der Krise gefragt

Die Nachfrage nach Exportbürgschaften des Bundes ist im Zuge der Wirtschaftskrise weiter angestiegen. Das Volumen der Schadensfälle hält sich aber einstweilen noch in Grenzen. Das ergibt sich aus der am Donnerstag vorgelegten Halbjahresbilanz für die sogenannten Hermesdeckungen, mit denen die Bundesregierung finanzielle Ausfallrisiken für Exporteure absichert.

BERLIN. Mit 10,2 Mrd. Euro lag das Auftragsvolumen der Exportkreditversicherung demnach im ersten Halbjahr 2009 um 4,1 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Parallel hätten sich zwar auch die Auszahlungen für Schäden leicht auf insgesamt 80 Mio. Euro erhöht. Unterm Strich bleibe für den Bundeshaushalt aber erneut ein positiver Saldo von knapp 141 Mio. Euro nach 228 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2008, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit.

Für Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg belegen die Daten, dass sich die Exportkreditgarantien des Bundes derzeit besonders gut bewähren. Gerade in der Krise leisteten die Hermes-Deckungen einen „entscheidenden Beitrag, dass Finanzierungen zustande kommen und Exporte erst ermöglicht werden“, sagte zu Guttenberg und warb für eine weitere Nutzung des Instruments. „Der Ermächtigungsrahmen im Bundeshaushalt ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft.“

Insgesamt stand der Bund zur Jahresmitte mit 61,6 Mrd. Euro für Hermesdeckungen im Risiko, 1,4 Mrd. Euro mehr als zur Mitte des Vorjahres. Ein besonders hohes Deckungsvolumen von fast zwei Mrd. Euro wurde dem Bericht zufolge im ersten Halbjahr für Südkorea neu übernommen – was sich durch ein Großgeschäft im Marineschiffbau erklärt. Grundsätzlich hätten indes weiter Exporte in Entwicklungs- und Schwellenländer das Garantiegeschäft dominiert.

Bei Ausfallzahlungen im Hermesgeschäft wird zwischen politischen und wirtschaftlichen Schäden unterschieden. Während Erstere im Volumen stark abnahmen, stiegen die Zahlungen für wirtschaftliche Schäden im Vorjahresvergleich um gut 37 Prozent auf 67 Mio. Euro an.

Dietrich Creutzburg
Dietrich Creutzburg
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%