Hilfsflotte Israel entert Gaza-Flottille

Israel hat die beiden Boote der Gaza-Hilfsflottille aufgegriffen. Die palästinensischen Aktivisten sollen sich nicht vom Kurs haben abbringen lassen, sagte eine Sprecherin des israelischen Militärs.
18 Kommentare

Tel AvivIsraelische Soldaten haben am Freitag die beiden Boote der Gazaflottille geentert. Das teilte Militärsprecherin Avital Leibovich mit. Generalstabschef Benny Ganz hatte ein entsprechendes Vorgehen angeordnet, falls die pro-palästinensischen Aktivisten an Bord den Aufforderungen zum Kurswechsel nicht nachkommen sollten. Die Boote sollen nach Angaben von Leibovich in den Hafen von Aschdod geschleppt werden. Dort sollten die 27 Aktivisten an Bord der Boote „Saoirse“ und „Tahrir“ der Polizei übergeben werden.

Israelische Marineschiffe hatten die beiden kleineren Schiffe seit längerem begleitet. Die Aktivisten hatten angekündigt, sie würden der israelischen Marine keinen Widerstand entgegensetzen. Die Aktivisten aus mehreren Ländern wollten mit der Aktion gegen die ihrer Meinung nach illegale israelische Seeblockade des Palästinensergebietes am Mittelmeer protestieren. Israel hat die nach eigenen Angaben die Seeblockade verhängt, um einen Waffenschmuggel in den Gazastreifen zu verhindern.

  • dpa
Startseite

18 Kommentare zu "Hilfsflotte: Israel entert Gaza-Flottille"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • das geht mit Freud, Fromm wie auch mit Märchen: wikipedia Narzissmus: 1) „Elitärer Narzisst“, der mit überhöhtem Selbstwertgefühl erscheint, angeberisch und selbstbezogen ist, nach sozialem Erfolg strebt und süchtig nach Bewunderung ist.

    2) „Fanatischer Narzisst“ mit paranoiden Zügen, der ein niedriges Selbstwertgefühl und Bedeutungslosigkeit durch Omnipotenzillusionen kompensiert.

    3) Gruppennarzissmus ist nach dem deutschen Psychoanalytiker, Philosophen und Sozialpsychologen Erich Fromm die Übertragung des eigenen Narzissmus einer Person auf eine soziale Gruppe, auf die Nation, auf eine Kirche (religiöser Narzissmus)

  • @ Anonymer Benutzer S.Freud

    Sie finden einen Konsens zwischen einer Energieelite und einem Hoheitsanspruch ?

    Das können sie mit Freud nicht erklären , eher mit Buch oder Grimm , ein "Hilfsschüler" kann das sicher auch .

  • Zitate aus der THORA

    Libbre David 37: "Einem Nichtjuden etwas über unsere religiösen Angelegenheiten mitzuteilen ist gleichbedeutend mit der Ermordung aller Juden, denn wenn die Gojim erfahren würden, was wir über sie lehren, würden sie uns kurzerhand umbringen.

    Synhedrin (Sanhedrin) 74b: Der Beischlaf der Nichtjuden ist wie Beischlaf der Viecher.

    Synhedrin (Sanhedrin) 59a: Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den Tod. Thema: Die Tora gehört nur den auserwählten Juden. [N]

    Synhedrin 76b: Dem Juden, der einem Goy das Gefundene zurückgibt, dem verzeiht Gott niemals. Thema: Unrecht bei Funden.

    Wie gesagt, es handelt sich um die THORA

  • schon allein der Benutzername " energieelite" weist auf einen krankenhaften Hoheitsanspruch hin

  • wikipedia : Die Kanaaniter (auch Kanaanäer) sind die ältesten bekannten Einwohner des syrisch-palästinensischen Gebietes, des biblischen Landes Kanaan, vorwiegend vor dem Auftreten der Israeliten im 13. Jh. v. Chr. siehe auch : wikipedia "Landnahme Kanaans"

  • ---@ margrit117888

    Israel darf keinen Frieden schließen, denn in diesem Fall würden extrem schlimme Sachen passieren:

    1. Sie müßten die Grenzen auf das Gebiet beschrönken,w as sie sich durch Raub, Mord und Massacker von der Urbevölkerung geraubt haben.

    2. Der Staat Israel ist NICHT LEBENSFÄHIG. Er muss von außen subventioniert werden. Im Friedesfall wäre es für die ganze Welt offensichtlich, dass dieses Volk NIE von ihrer Hände Arbeit leben kann.

    Krieg ist für den Staat Israel lebensnotwenidig und gewollt.

  • das ist ja nun mal so, dass die Palstinenser mehr semiten sind, als die Isrelis.

    Die meisten Juden dieser Welt haben eindeutig keine semitische Wurzeln.

  • verehrter Energieelite

    aber sie merken, dass ich die Völker die Bevormundung durch ein gewisses Volk nicht mehr gefallen lassen will.

    - Sei es der Widerstand gegen die FED, die von Mitgliedern dieses Volkes geführt wird
    - oder das Aufbegehren gegen die permanenten Massacker gegen die palestinensische Urbevölkerung
    - oder gegen Murdog, der keine jounalistische Schweinerei ausgelassen hat.

    Ich glaube es ist an der Zeit, dass auch dieses kleine Volk endlich mal lernt, sich in die zivilisierte Gesellschaft einzuordnen.

  • verehrter Energieelite,


    neee, es geht darum, dass Isael dort nur GAST ist.
    Keine hat sie eingeladen. Aber mit Massacker und Mord haben sie sich dort niedergelassen.

    Verhält man sich so als GAST?????

  • Komisch es gibt ein Volk auf dieser Erde, was IMMER wieder im Steit und Krieg mit seinem Umfeld lebt. wohin sie auch kommen, sie erzeugen Ärger.

    Und immer haben die Bösen anderen Schuld.

    Alleine als Staat sind sie nicht einmal lebensfähig und erpressen weltweit andere Völker, dass sie diese Staat unterstützen müssen.

    Das einzige was dieses Volk kann, ist auf Kosten anderer zu leben und ihre Güter ihnen zu nehmen. Selbhst den palstinesischen Ureinwohnern haben sie ihr Land geraubt.

    Keine hat sie eingeladen

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%