Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah
Annäherung an einen Top-Terroristen

Hassan Nasrallah, der Führer der Hisbollah im Libanon, gilt als Schlüsselfigur im Nahen Osten. Wer aber ist dieser Mann, dessen Weg Leichen pflastern?

BEIRUT. Babys werden nach ihm benannt, Lieder preisen seinen Sieg, und sein Porträt auf dem Koran gilt vielen als Schutz vor Unheil. Seine Anhänger stellen ihn schon auf die gleiche Stufe mit dem legendären Saladin, der einst furchtlos gegen die Kreuzritter kämpfte. Kein Zweifel, der Nahe Osten hat einen neuen Superstar: Hassan Nasrallah.

Er wird zur Kultfigur, nicht nur in der arabischen Welt, sondern in der Umma, der gesamten Welt des Islams. Weil heutzutage aber auch Helden griffige PR-Botschaften brauchen, verbreitet die terroristische Hisbollah auf Plakaten im ganzen Land schrille Jubelarien: Unter Nasrallahs Führung habe die Hisbollah einen „göttlichen Sieg“ errungen. Diese Aussage ist an die ganze Welt gerichtet, erscheinen die Slogans doch nicht nur auf Arabisch, sondern auch auf Englisch und Französisch.

Auf ein Bad in der Mitte seiner Anhänger muss Nasrallah indes bis auf weiteres verzichten. Aus Angst, Opfer einer gezielten Tötung durch Israel zu werden, ist er verschwunden. Von Zeit zu Zeit meldet er sich aus dem Untergrund, wenn der Hisbollah nahe stehende Medien seine Botschaften verbreiten.

Am Wochenende war es wieder so weit: Nasrallah versuchte sich ausnahmsweise nicht als blutrünstiger Terrorist, sondern als milde gestimmter Diplomat und rief Israel zu einem Gefangenenaustausch auf. Die Hisbollah werde die beiden entführten israelischen Soldaten freilassen, wenn Israel dafür libanesischen Gefangenen die Freiheit schenke. Das sagte er dem Fernsehsender New Television. Und weiter: Wenn die Hisbollah geahnt hätte, dass Israel mit einer groß angelegten Libanon-Offensive auf die Entführung der Soldaten reagieren würde, hätte sie die beiden Israelis erst gar nicht entführt, sagte Nasrallah. Mehr noch: Nach eigenen Angaben bemüht sich Nasrallah sogar um ein Treffen mit dem gerade im Libanon weilenden Uno-Generalsekretär Kofi Annan, obwohl die Hisbollah zuletzt alle Uno-Resolutionen zum Nahen Osten kritisiert hatte.

Seite 1:

Annäherung an einen Top-Terroristen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%