Historische Nahost-Reise
Sharon watscht Putin ab

Mit Wladimir Putin hat das erste Mal ein russischer Präsident israelischen Boden betreten. Einer seiner ersten Vorschläge auf der historischen Nahost-Reise: eine internationale Friedenskonferenz in Moskau. Israel und die USA reagierten skeptisch.

HB JERUSALEM. Er erwarte nicht, dass der geeignete Zeitpunkt für die Konferenz im Herbst bereits gekommen sei, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Scott McClellan. Derzeit müsse sich alles auf den israelischen Abzug aus dem Gazastreifen konzentrieren.

„Wir glauben, dass der geeignete Zeitpunkt für eine internationale Konferenz noch kommen wird. Aber wir sind derzeit noch nicht in diesem Stadium“, sagte McClellan. Dennoch begrüße die US-Regierung, dass sich Präsident Putin dem Nahost-Friedensplan, der „Road Map“, verpflichtet fühle.

Auch Israel reagierte zunächst ablehnend auf den Vorschlag Putins. Man sei grundsätzlich gegen eine „internationale Einmischung“ in den Konflikt mit den Palästinensern, verlautete aus dem Büro von Ministerpräsident Ariel Scharon. „Wir sind allein zur Vermittlung durch die USA bereit, nicht aber durch andere Staaten“, hieß es.

Am Donnerstag traf der Kremlchef mit dem israelischen Staatspräsidenten Mosche Katzav zusammen, wie dessen Sprecherin bestätigte. Nach dem Gespräch wollten die beiden eine gemeinsame politische Erklärung Unterzeichnen.

Der israelische Armeesender meldete, Ministerpräsident Ariel Scharon wolle Putin bei einem anschließenden Treffen darum bitten, russische Raketenlieferungen an Syrien zu unterlassen. Zudem werde Scharon seine Sorge über die russische Unterstützung für das iranische Atomprogramm zum Ausdruck bringen.

Am Freitag reist Putin zu Gesprächen in die Palästinensergebiete. Es ist der erste Besuch eines Staatsoberhaupts aus Moskau in der Region.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%